Schwarzenberg-Runde

Die Königliche Schwarzenberg-Runde ist eine leichte, 16 Kilometer lange Fahrradtour, die entlang von Plätzen und Sehenswürdigkeiten führt, die in enger Verbindung zu Märchenkönig Ludwig II. und seiner Familie stehen. Darüber hinaus begeistert diese royale Radtour, die sich für Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer eignet, mit traumhaften Naturimpressionen, einer gemütlichen Einkehrmöglichkeit und der Gelegenheit, eines der schönsten Familien-Ausflugsziele rundum Füssen zu besuchen.

Bei der Königlichen Schwarzenberg-Runde folgen die Radler den Spuren des beliebten Märchenkönigs Ludwig II., der hier inmitten einer malerischen Felslandschaft sein weltbekanntes Schloss Neuschwanstein errichten ließ. Am idyllischen Schwanseepark und den Königsschlössern vorbei, geht es durch das schöne Voralpenland zum Walderlebniszentrum Ziegelwies, das eines der beliebtesten Familien-Ausflugsziele der Region ist, bis zum imposanten Lechfall, der ein beeindruckendes Naturspektakel bietet. Für die 16 Kilometer lange Radtour, die einen leichten Anspruch hat und sich auch gut für Kinder und Senioren eignet, sollten mindestens 2 Stunden eingeplant werden. Wenn man zwischendurch die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau besichtigen und das Walderlebniszentrum Ziegelwies besuchen möchte, kann man mit diesem Radausflug auch gut einen ganzen Urlaubstag abwechslungsreich füllen. Start- und Zielpunkt der Fahrradtour ist die Tourist Information in Füssen. Parkmöglichkeiten stehen in unmittelbarer Nähe im kostenpflichtigen Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ zur Verfügung. Kostenlose Parkplätze gibt es in Füssen auf dem Parkplatz P2 beim Bundesleistungszentrum für Eishockey, der rund 15 Minuten Fußmarsch vom Startpunkt der Radtour entfernt ist. Vom Füssener Bahn- und Busbahnhof erreicht man die Tourist Information in etwa 5 Gehminuten.

Der Allgäuer Königswinkel rundum Füssen ist das Land von König Ludwig II. und seiner Familie, die diese Gegend prägten und hier ihre prachtvollen Schlösser errichten ließen. Die Königliche Schwarzenberg-Runde führt die Radler zu den schönsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten, die eng mit König Ludwig II. in Verbindung stehen. Von der Tourist Information Füssen geht es zunächst auf der Sebastianstraße in Richtung Schwangau. Nachdem man den wildromantischen Lech überquert hat, führt die Radtour durch Schwangau-Alterschrofen nach Hohenschwangau, dem Dorf der Königsschlösser. Unterwegs kommt man am Schwanseepark vorbei, den Ludwigs Vater König Maximilian II. im 19. Jahrhundert im Stil eines typischen englischen Landschaftsgartens anlegen ließ. Herrliche Spazierwege führen hier auf mehreren Etagen durch eine idyllische Natur, die im Frühjahr und Sommer dank zahlreicher, zum Teil seltener Blumen- und Pflanzenarten in einer bunten Farbenpracht erstrahlt. Gegenüber von Schloss Hohenschwangau, das der Königsfamilie für weite Teile des Jahres als Domizil diente, und dem Museum der Bayerischen Könige am Alpsee, einem der modernsten Museen Deutschlands, thront das weltberühmte Schloss Neuschwanstein, das mit seinen prunkvoll eingerichteten Sälen und der luxuriösen und kunstvollen Ausstattung jedes Jahr weit über eine Millionen Besucher begeistert. Die Königsschlösser können in Form einer jeweils etwa 30-minütigen Führung besichtigt werden. Tickets dafür gibt es beim Ticketcenter Hohenschwangau in der Alpseestraße.

Auf der Fürstenstraße in Hohenschwangau empfiehlt sich ein kurzer Abstecher zu Fuß zum Aussichtspunkt „Pindarplatz“, von dem aus sich ein Traumblick über den Alpsee, die Königsschlösser und die Allgäuer Berge genießen lässt. Anschließend führt die Radtour weiter die Fürstenstraße entlang nach Schluxen, wo sich südwestlich des Schwarzenbergmassivs das Gasthaus Schluxe befindet, in dem einst bereits Ludwig II. und seine Mutter Königin Marie gerne einkehrten. Hier besteht die Möglichkeit zu einer gemütlichen Rast und dem Genuss einer leckeren Brotzeit. Anschließend geht es in Richtung Pinswang zur Ulrichsbrücke und dann links ab auf den Radweg, der dem Verlauf des Lechs folgt. Der Radweg führt, über die Grenze am Weißhaus vorbei, zum Walderlebniszentrum Ziegelwies (WEZ), in dem die ganze Familie jede Menge Spaß haben kann. Neben spannenden Themen- und Lehrpfaden inmitten der Natur begeistert das WEZ mit einem Baumwipfelpfad, auf dem man hoch über der Erde spaziert und tolle Ausblicke genießen kann. Ein Abenteuerspielplatz, verschiedene Unterhaltungsattraktionen und lehrreiche Ausstellungen lassen im WEZ, das auf spielerische Art Verständnis für den Lebensraum Wald wecken möchte, keine Langeweile aufkommen. Es ist eines der beliebtesten Familien-Ausflugsziele der Region. Auf dem Radweg an der Tiroler Straße radelt man schließlich zum Lechfall, der letzten Station dieser erlebnisreichen Fahrradtour. Auf dem König-Max-Steg lässt sich hier das beeindruckende Naturschauspiel verfolgen, bei dem sich tosende Wassermassen über mehrere Stufen in die Tiefe stürzen, um in die Lechschlucht zu strömen. In einer Nische über der Klamm befindet sich die sehenswerte Königsbüste, die an Maximilian II. erinnert. Über die Theresienbrücke geht es schließlich wieder zum Ausgangspunkt der Radtour zurück.

Die Königliche Schwarzenberg-Runde begeistert Genussradler und Familien mit herrlichen Landschaftsimpressionen und führt zu Plätzen, die eng mit Märchenkönig Ludwig II. und seiner Familie in Verbindung stehen. Diese royale Radtour ermöglicht vielfältige Urlaubseindrücke und macht jede Menge Spaß. Mit einem Besuch des Walderlebniszentrums Ziegelwies wird sie garantiert auch bei den Kindern zu einem Hit.

Radtouren im Allgäu (Übersicht)


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 384 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.