Die ca. 6 Kilometer lange Etappe auf dem König-Ludwig-Weg

Die hier präsentierte ca. 6 Kilometer lange Wanderung von Füssen nach Hohenschwangau ist eine Etappe des 1977 eröffneten König-Ludwig-Wegs, einem nach Ludwig II. benannten Fernwanderweg. Die Tour, die von der Füssener Altstadt zu den Königsschlössern führt, ist ein echtes Wanderhighlight im Allgäu, da sich entlang ihrer Wegstrecke zahlreiche landschaftliche und architektonische Sehenswürdigkeiten befinden.

Der 120 Kilometer lange König-Ludwig-Weg führt von Berg am Starnberger See, wo Ludwig II. 1886 unter mysteriösen Umständen ums Leben kam, nach Füssen im Allgäu. Füssen-Urlauber können in diesen reizvollen Fernwanderweg bei der hier vorgestellten Etappe hineinschnuppern, die in perfekter Weise Naturgenuss und Kultur miteinander verbindet. Etliche Sehenswürdigkeiten liegen entlang der Wegstrecke, darunter natürlich auch die weltbekannten Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau, die eng mit Ludwig II. verbunden sind. Startpunkt der etwa 6 Kilometer langen Wanderung, die einen leichten Anspruch hat und ungefähr zwei Stunden in Anspruch nimmt, ist die Tourist Information in der Füssener Innenstadt.

Zunächst wandern Sie bei dieser attraktiven Tour durch die malerische Füssener Altstadt über den wildromantischen Lech zum Kalvarienberg. Die Füssener Altstadt versprüht dank enger, verwinkelter Gassen, entlang der sich schmucke Handwerkshäuser, mittelalterliche Kirchen, kleine Läden und verschiedene gastronomische Betriebe aneinanderreihen, ein überaus romantisches Flair. Über der Altstadt thront das weithin sichtbare Hohe Schloss, das zu den wichtigsten spätgotischen Schlossanlagen Deutschlands gehört und dessen weiße Fassaden von einzigartigen Illusionsmalereien verziert werden. Direkt darunter stehen das Kloster und die Basilika St. Mang, die kulturell und geschichtlich interessierte Füssen-Urlauber auch unbedingt besichtigen sollten. Folgen Sie dem gut ausgeschilderten Fernwanderweg bis zum Füssener Kalvarienberg, einem Kreuzweg mit mehreren kleinen Stationskapellen am Wegesrand, die das Leid Christi veranschaulichen. Auf dem Gipfel des Kalvarienbergs befindet sich eine Aussichtsplattform, von der aus Sie einen traumhaften Blick auf das weite Voralpenland genießen.

Der weitere Verlauf der Tour führt Sie den Kalvarienberg hinab zum Schwansee in Schwangau. Das Gewässer und der benachbarte Alpsee gehören zu den schönsten Seen im Allgäu und sind an warmen Tagen beliebte Badeziele. Sie spazieren durch die malerische Landschaft hier bis nach Hohenschwangau, wo die berühmten Königsschlösser stehen. Zur Krönung der Wanderung empfiehlt sich eine Besichtigung der beiden Prachtbauten. Tickets dafür erhalten Sie beim Ticketcenter Hohenschwangau. Das Schloss Hohenschwangau ist ein romantisches Wohnschloss, in dem Ludwig II. Großteile seiner Kindheit und Jugend verbrachte. Die Original-Einrichtung aus der Biedermeierzeit ist erhalten geblieben, sodass sich hier viele Eindrücke aus dem Leben der Königsfamilie bieten. Das benachbarte Schloss Neuschwanstein, das zwischen 1869 und 1886 entstand und von außen an eine prächtige Mittelalterburg erinnert, ist überaus prunkvoll mit goldenem Dekor und unzähligen Kunstschätzen eingerichtet. Es entführt durch seine Gestaltung und die vielen Bilder und Motive in die romantische Welt der Märchen und Sagen, für die Ludwig II. eine große Faszination hegte. An die zwei Millionen Besucher aus aller Welt versetzt das Schloss, das als berühmteste Sehenswürdigkeit Deutschlands gilt, mit seiner einzigartigen Schönheit jedes Jahr ins Staunen.

Zurück nach Füssen gelangen Sie auf demselben Weg oder bequem mit dem Bus. Hinter Ihnen liegt dann eine Sightseeing-Tour der besonderen Art, bei der Sie viele der größten Attraktionen des Allgäuer Königswinkels kennengelernt haben.


Bewertung: 4.4/5 auf Grundlage von 21 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.