Die ca. 20 Kilometer lange Achselkopf Rundwanderung

Die hier vorgestellte ca. 20 Kilometer lange Achselkopf Rundwanderung führt durch die herrliche Gebirgslandschaft der Naturparkregion Reutte in Tirol. Abwechslungsreiche Naturimpressionen und herrliche Panoramen machen diese Tour, die noch als Geheimtipp gilt und eine gesunde Kondition erfordert, zu einem tollen Wandervergnügen. Im Sommer lässt sich die Wanderung mit Badespaß im verträumten Frauensee krönen.

Die Achselkopf Rundwanderung verspricht Wanderfreunden mit guter Kondition einen rundum gelungenen Ausflug in die Tiroler Bergwelt. Freuen Sie sich auf unvergessliche Ausblicke, die bei guter Sicht bis zur Zugspitze reichen, urige Hütten, die Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen, und auf einen verträumten See, der im Sommer im Antlitz der Berge zu einem Sprung ins kühle Nass einlädt. Start- und Zielpunkt der Tour, für die rund 8 Stunden eingeplant werden sollten, ist die im Reuttener Talkessel gelegene Gemeinde Lechaschau im Bezirk Reutte/Tirol. Von Füssen aus erreichen Sie Lechaschau in etwa 20 Autominuten über die Fernpassstraße/B179. Am Ortsrand der Gemeinde befindet sich ein gut ausgeschilderter Wanderparkplatz.

Nachdem Sie die Wanderschuhe zugeschnürt haben, marschieren Sie in Lechaschau auf den „Koppen“ in Richtung Frauensee, der etwa 2 Kilometer oberhalb der Gemeinde am östlichen Fuß der Gehrenspitze liegt. Von Beginn an begeistert die Tour mit schönen Ausblicken über grüne Täler auf die mächtigen Berge der Gegend wie etwa den imposanten Säuling, der als Füssener Hausberg gilt. Auch die Flora und Fauna der Naturparkregion Reutte weiß zu gefallen – im Frühjahr erfreuen zum Beispiel verschiedene blühende Orchideenarten die Augen. Kurz vor dem See nehmen Sie die Abzweigung in Richtung Erzberg und folgen dem Weg, vorbei an der Sulztaler Hütte, zur Schallerkapelle. Bei diesem kleinen Gotteshaus bietet sich Ihnen ein grandioser Blick über das Tal von Reutte, der bei guter Sicht bis zur imposanten Zugspitze reicht. Auch das märchenhafte Schloss Neuschwanstein, das bei Füssen in der malerischen Berglandschaft thront, lässt sich hier in der Ferne ausmachen.

Im weiteren Verlauf erreichen Sie nach einem Anstieg auf 1290 Höhenmetern die urige Musauer Alm, die umgeben von prächtigen Bergen in einem grünen Talkessel liegt. Auf der gemütlichen Sonnenterrasse können Sie sich frisch zubereitete Tiroler Hausmannskost schmecken lassen und sich so für den weiteren Wegverlauf stärken. Die Hütte, die ab dem 20.April 2018 wieder in die neue Saison startet und dann täglich geöffnet hat, serviert ihren Gästen ab Ende Juni auch hausgemachte Almbutter, Käse und Buttermilch. Hier, mitten in dieser Bilderbuchkulisse, kann man es wahrlich gut aushalten! Nach der Rast auf der Musauer Alm geht es am Sababach entlang weiter durch das Raintal. Über den Achsel gelangen Sie in das Örtchen Musau und folgen dem Radweg nach Oberletzen.

In Hinterbichl wandern Sie schließlich zum verträumten Frauensee, der auf 972 Höhenmetern in den Tannheimer Bergen liegt. Das malerische Gewässer hat im Sommer eine durchschnittliche Wassertemperatur von 21 Grad und eignet sich somit hervorragend zum Baden. Springen Sie hier an warmen Tagen im Antlitz der Berge ins kühle Nass, bevor Sie schließlich die letzten 2 Kilometer nach Lechaschau zum Ausgangspunkt zurücklegen.

Die Achselkopf Rundwanderung verspricht einen wunderschönen Ausflug in die Tiroler Bergwelt mit tollen Natureindrücken, atemberaubenden Panoramen und gemütlichem Hüttenfeeling. Diese Tour lohnt sich für Wanderfreunde definitiv!


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 378 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.