Schlittenfahren rund um Füssen

Zu einem rundum gelungenen Winterurlaub gehört natürlich auch Schlittenfahren. In und um Füssen im Allgäu findet man beste Voraussetzungen zum Schlittenfahren und Rodeln. Ob auf Hängen im Ortsgebiet oder auf reizvollen Naturrodelbahnen außerhalb – in Füssen können Groß und Klein jede Menge Schlittengaudi haben.

Schlittenfahren und Rodeln im Antlitz prächtiger, verschneiter Berge und den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau – in der wunderschönen Winterlandschaft von Füssen macht das Schlittenfahren so richtig Spaß. Was gibt es schöneres als auf einem Schlitten in einer zauberhaften Schneelandschaft den Berg hinunter zu rasen? Erwachsene und Kinder können dabei so richtig viel Spaß haben. Die Stadt Füssen bietet dazu zahlreiche Gelegenheiten. Die schneebedeckten Hänge im Ortsgebiet sind ideal für Schlittenfahrten zwischendurch, während die Naturrodelbahnen im Gebirge rasante und längere Abfahrten ermöglichen. Die Naturrodelbahnen findet man zumeist bei urigen Berghütten, wie zum Beispiel der Salober-Alm, der Buchenbergalm, der Drehhütte oder der Hündleskopfhütte. Sehr beliebt sind Winterwanderungen zu einer dieser gemütlichen Berghütten, mit einer anschließenden Einkehr dort und schließlich einer Rodelpartie zurück ins Tal. Traumhafte Erlebnisse verspricht auch eine Schlittenfahrt bei Nacht. Das ist ebenfalls in und um Füssen möglich. Man hat dabei die Wahl zwischen beleuchteter und unbeleuchteter Rodelbahn. Bei letzterer fährt man mit einer Stirnlampe ausgerüstet durch die winterliche Nacht. Ultimativen Schlittenspaß verspricht die längste Naturrodelbahn des Allgäus, die man unweit von Füssen an der Alpspitzbahn in Nesselwang findet. Selbstverständlich muss man zum Schlittenfahren und Rodeln rund um Füssen nicht extra einen eigenen Schlitten mitbringen. Man kann diese überall dort ausleihen, wo es auch Skier und Snowboards gibt. Natürlich gibt es sie in jeder Größe, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Da steht der Schlittengaudi also nichts mehr im Wege. Nachfolgend machen wir Ihnen einige schöne Vorschläge für Ausflüge in und um Füssen mitsamt einer tollen Schlittenfahrt.

Ausflug zur Salober Alm mit anschließender Schlittenfahrt

Die Salober Alm ist eine beliebte und gemütliche Berghütte oberhalb des Alatsees bei Füssen. Vom Parkplatz an diesem sagenumwobenen und wunderschönen Gewässer, führt ein geräumter Winterwanderweg hoch zur Hütte. Man erreicht diese in etwa 40 Minuten. Sie bietet einen wunderschöne Ausblicke auf die schneebedeckten Tannheimer Berge und die Allgäuer Alpen, und verfügt über eine rustikale Gaststube sowie eine herrliche Sonnenterrasse. Nach der Wanderung kann man sich hier mit einer deftigen Brotzeit, leckeren Hüttengerichten und wärmenden Getränken stärken. Anschließend bietet die, neben der Hütte gelegene, Naturrodelbahn die Möglichkeit, mit dem Schlitten rasant ins Tal zurück zu rodeln. Das ist ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein und der Abschluss eines gelungenen Winterausflugs.

Ausflug zur Buchenberg Alm und Rodeln auf der beleuchteten Nachtrodelbahn

Ein sehr schönes Ziel für einen wunderschönen Ausflug und zum Schlittenfahren ist die Buchenberg-Alm. Sie befindet sich auf dem gleichnamigen Buchenberg in einer Höhe von 1140 Metern. Ein geräumter Winterwanderweg führt über die Fahrstraße hoch zu dieser gemütlichen Berghütte. Empfehlenswerter und bequemer ist aber eine Fahrt mit der Doppelsesselbahn auf den Gipfel und zur Hütte. Hier am Buchenberg findet man übrigens auch ein sehr schönes familiäres Skigebiet mit idealen Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene. Auch Snowboarder können sich auf den unterschiedlichen Hängen nach Herzenslust austoben. Von der Buchenberg Alm aus kann man wunderschöne Ausblicke über den Allgäuer Königswinkel und seine Schlösser, Berge und Seen genießen. In der Hütten hat man die Wahl zwischen vielen Köstlichkeiten, wie selbstgebackene Semmeln, Brezeln und Kuchen sowie natürlich leckeren Hüttengerichten wie Allgäuer Kässpatzen, Leberkäs mit Ei oder Kaiserschmarrn. Es besteht auch die Möglichkeit in der Hütte zu übernachten. Nach einer gemütlichen Einkehr hier, geht es zum Schlittenfahren auf die 2,5 Kilometer lange Naturrodel-Winterbahn. Den passenden Schlitten konnte man sich vorher bei Bedarf an der Talstation der Buchenbergbahn ausleihen. Eine rasante Rodelpartie hier ist ein tolles Wintervergnügen für Jung und Alt und schließt diesen Ausflug perfekt ab. Da die Naturrodelbahn auch beleuchtet ist, sind auch abendliche Abfahrten im Dunkeln möglich.

Ausflug zur längsten Naturrodelbahn des Allgäus am Breitenberg

Ultimative Schlittengaudi verspricht der 6,5 Kilometer lange Ostlerforstweg. Die Breitenbergbahn bringt einen hoch hinauf zwischen 1200 und 1600 Metern ins Skigebiet Breitenberg-Hochalpe, das als schneesicherstes und größtes Skigebiet des Ostallgäus gilt. Zuvor kann man sich bei Bedarf  beim Rodelverleih an der Talstation der Breitenbergbahn passende Schlitten ausleihen. Das Skigebiet am Breitenberg bietet Skifahrern hier rund 8 Kilometer bester Pisten für jeden Anspruch sowie attraktive Loipen, die durch eine zauberhafte Schneelandschaft rund um den Breitenberg führen. Auf Snowboarder wartet der Funpark im Kesselmoos, der ihnen viele Highlights und coole Musik bietet. Vor einer Schlittenfahrt auf der längsten Naturrodelbahn des Allgäus, kann man am Breitenberg in gemütliche Berghütten einkehren, wie zum Beispiel dem „Berghaus Allgäu“. Von dort aus genießt man traumhafte Aussichten auf die umliegende Bergwelt und kann sich mit herzhaften Leckereien stärken. Anschließend heißt es dann Rodelgaudi auf dem Ostlerforstweg. Während der 6,5 Kilometer langen Abfahrt werden Kinder und Erwachsene jede Menge Spaß haben!

Unterwegs mit dem Pferdeschlitten

Pferdeschlittenfahrten durch das verschneite Allgäu in und um Füssen sind zwar nicht ganz so rasant wie Rodelpartien vom Berg hinunter, dafür sind sie aber sehr romantisch und bieten Winteridylle pur. Schöne Ziele für eine Pferdeschlittenfahrt durch das weiße Winterwunderland in Füssen sind die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die Wildfütterung zwischen dem Bannwaldsee und dem Forggensee. Bei der Wildfütterung kann die ganze Familie zwischen 100 und 200 freilebende Hirsche beobachten, die jeden Nachmittag um 15 Uhr zur Futterstelle kommen. Man wird hier Zeuge eines eindrucksvollen Naturschauspiels. Ob zu der Wildtierfütterung oder zu den Schlössern – eine Pferdeschlittenfahrt durch das winterliche Füssen garantiert traumhafte Winterimpressionen und wunderschöne Aussichten auf die verschneiten Berge rundherum.

Sommerrodeln

Rund um Füssen kann man nicht nur im Winter Schlittengaudi genießen. Die Sommerrodelbahn am Tegelberg in Schwangau ermöglicht auch in den wärmeren Monaten Rodelspaß für die ganze Familie. Sie hat eine Länge von 760 Metern und befindet sich direkt an der Talstation der Tegelbergbahn. Rund um die Sommerrodelbahn sorgen ein großer Abenteuerspielplatz, eine Scootberbahn und weitere Freizeitangebote für Abwechslung. Der Tegelberg ist immer ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Rund um Füssen im Allgäu bleiben in Sachen Schlittenfahren und Rodeln also wirklich keine Wünsche offen. Hier findet man viele Gelegenheiten für unvergessliche Schlittengaudi, bei der die ganze Familie voll auf ihre Kosten kommt.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 672 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.