Die Bike & Hike Tour auf den Hohen Straußberg

Für abenteuerlustige und sportliche Füssen-Urlauber ist die hier vorgestellte Bike & Hike Tour ein echtes Schmankerl, die auf den in den Ammergauer Alpen gelegenen Hohen Straußberg führt. Dabei geht es zunächst mit dem Fahrrad von Füssen zum Berggasthaus Bleckenau, der ehemaligen Jagdhütte von Märchenkönig Ludwig II., und dann zu Fuß weiter zum Gipfel, von dem aus sich ein phantastischer Ausblick auf das weite Voralpenland bietet.

Der hier präsentierte Ausflug auf den Hohen Straußberg eignet sich hervorragend als Bike & Hike Tour. Wer möchte, kann aber statt mit dem Rad bequem mit dem Bus zum Berggasthaus Bleckenau gelangen und von dort aus weiter zum Gipfel wandern. Der Busbetrieb findet allerdings nur an den Wochenenden und an Feiertagen statt. In jedem Fall sind für die Bergbesteigung ein bisschen Kondition und Trittsicherheit sowie Orientierungssinn im freien Gelände erforderlich. Dafür bietet sich dann vom Gipfel des 1933 Meter hohen Berges eine phänomenale Aussicht auf den Allgäuer Königswinkel. Als Bike und Hike Tour mit dem Bahnhof in Füssen als Ausgangspunkt hat die Tour eine Länge von ca. 27 Kilometern und nimmt rund 6 Stunden in Anspruch.

Schwingen Sie sich beim Füssener Bahnhof auf Ihr Bike und radeln Sie entlang der Bahnhofstraße und Sebastianstraße zum wildromantischen Lech, um hier in Richtung Hohenschwangau und der Königsschlösser weiterzufahren. Vor 8 Uhr morgens können Radler die für die Busse bestimmte asphaltierte Straße zu den Schlössern nutzen; später ist diese für Radfahrer gesperrt, sodass man den steileren Radweg bis zum Buswendeplatz bei der Marienbrücke nehmen muss. Weiter bergauf geht es auf dem geteerten Sträßchen durch das Pöllattal in Richtung Berggasthaus Bleckenau. Wunderschöne Ausblicke auf die Allgäuer Bergwelt und die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau machen die durchaus etwas anstrengende Auffahrt erträglich. Das Berggasthaus Bleckenau steht mitten in der herrlichen Berglandschaft und verfügt über eine gemütliche Sonnenterrasse, auf der die Gäste mit köstlichen Allgäuer Leckereien verwöhnt werden. Stärken Sie sich hier für die anstehende Gipfelbesteigung.

Zunächst folgen Sie noch weiter mit dem Rad dem Sträßchen, das nun einige Male über den Bach Pöllat führt, bis Sie beim Radfahrparkplatz bei der Wasserreserve ankommen. Bis hierhin dauert die Tour gute anderthalb Stunden. Nun ist etwas Orientierungssinn erforderlich: Sie überqueren die Pöllat an einer seichten Stelle auf großen Steinen und folgen einem unscheinbaren Pfad, dem sogenannten Settele-Steig, in den Wald. Nach wenigen Metern verrät Ihnen eine rote Wegmarkierung, dass Sie richtig sind. In Serpentinen wandern Sie nun bergauf und nach kurzer Zeit sollten Sie ein Blechschild mit der Aufschrift „Ahornsattel-Hoher Straußberg“ erblicken. Nach insgesamt anderthalb Stunden Gehzeit erreichen Sie dann den Abzweig zum Gipfel.

Orientieren Sie sich beim Aufstieg an dem Gipfelkreuz auf dem Hohen Straußberg, das schon von weither sichtbar ist. Oben angekommen bietet sich Ihnen ein Panorama zum Dahinschmelzen auf das weite Voralpenland mit seinen Schlössern, Bergen und Seen. Genießen Sie die phantastische Aussicht, bevor Sie auf derselben Route zum Berggasthaus Bleckenau zurückkehren. Hinunter ins Tal geht es mit dem Bike entweder auf dem schon bekannten Sträßchen oder rasant auf dem Wasserleitungsweg. Wer nicht mit dem Mountainbike gestartet ist, kann vom Gipfel einfach der Wegbeschilderung zur Tegelberg-Bergstation folgen und sich von dort bequem mit dem Lift zur Talstation bringen lassen.

Die Bike und Hike Tour auf den Hohen Straußberg garantiert Abenteuer, Naturgenuss und herrliche Panoramen in der Allgäuer Gebirgswelt. Diese Tour ist für Aktivurlauber definitiv ein echtes Highlight.


Bewertung: 4.3/5 auf Grundlage von 15 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.