Die Zwei Seen Blick Runde

Die Zwei Seen Blick Runde ist eine leichte und abwechslungsreiche Wanderung, die über kleine Waldpfade an zwei malerischen Seen vorbei führt, die sich in der warmen Jahreszeit auch sehr gut zum Baden eignen. Die Wandertour hat eine Länge von etwa 9 Kilometern und beginnt im ländlich geprägten Füssener Ortsteil Weißensee.

Der Luftkurort Weißensee besteht aus 23 kleinen Weilern, die von idyllischen grünen Wiesen umgeben sind. Er befindet sich am Nordufer des gleichnamigen Sees am nördlichen Rand der Alpen. Der etwa 2,3 Kilometer lange Weißensee, der seine Form den Eiszeiten und dem Lechgletscher verdankt, ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ziel von Naturliebhabern und Erholungssuchenden, die an seinen Ufern romantische Plätzchen finden, um die Traumlandschaft hier mit allen Sinnen zu genießen. Aufgrund der Naturidylle am Weißensee und seines reichhaltigen Fischbestands, ist das Gewässer auch bei Anglern sehr beliebt. Im Sommer wird der Weißensee sowohl von Einheimischen als auch Touristen gerne als Badesee genutzt; das Freibad Weißensee am Westufer bietet seinen Besuchern gemütliche Liegewiesen, die zum Sonne tanken und Relaxen einladen. Um den See herum führt ein Rundweg, der zu gemütlichen Spaziergängen in unmittelbarer Ufernähe einlädt und als Ausgangspunkt für reizvolle Wanderungen zu attraktiven Zielen in der Umgebung dient. So kann man vom Weißensee aus zum Beispiel sehr gut zu der urigen Berghütte Salober-Alm oder auf den Falkenstein zu Deutschlands höchstgelegener Burgruine wandern. Auch die Zwei Seen Blick Runde folgt zunächst dem Verlauf des Weißensee-Rundwegs.

Ausgangspunkt für die familiengerechte und abwechslungsreiche Zwei Seen Blick Runde ist das Freibad Weißensee am Westufer. Von hier aus spaziert man in Richtung des Kinderspielplatzes, auf dem sich die Kleinen natürlich auch nach Herzenslust austoben können, und folgt dem Verlauf des Rundwegs bis zur Fahrstraße am Ostufer. Allgegenwärtig bei dieser Wanderung sind die traumhaften Ausblicke auf das Wasser und die malerische Landschaft mit dem eindrucksvollen Bergpanorama im Hintergrund. Im Schilfbereich des Ufers entdeckt man zum Teil seltene Wasservögel wie Blesshühner, Haubentaucher und verschiedene Wildentenarten, die hier ihre Nester haben. Der südliche Teil des Weißensee-Rundwegs ist stellenweise nur ein schmaler Pfad, der direkt am Wasser entlang verläuft und durch ein naürliches Felsentor führt. Hinter dem Umspannwerk muss man etwas Kondition unter Beweis stellen, indem man den Burkenbichlberg hinaufsteigt, um an dessen westlichen Punkt den für diese Wanderung namensgebenden Zwei Seen Blick genießen zu können. Hier bietet sich einem eine grandiose Aussicht auf den Weißensee, den nur 500 Meter weiter südlich und höher gelegenen Alatsee sowie auf die imposanten Gipfel südlich des Vilstals. Von diesem Aussichtspunkt aus steigt man anschließend hinunter zum sagenumwobenen Alatssee. Um diesen wunderschönen Gebirgssee ranken sich zahlreiche Mythen und Sagen. Aufgrund einer seltenen Purpur-Schwefelbakterienschicht in 15 Metern Tiefe erscheint das Wasser bei besonderen Lichtverhältnissen leicht rötlich, was dem Gewässer den Beinamen „blutender See“ eingebracht hat. Unterhalb der Bakterienschicht gibt es kein Leben im Wasser, darüber allerdings ist der Alatsee sauerstoffreich und von einer abwechslungsreichen Flora und Fauna besiedelt. Die Einheimischen erzählen sich Geschichten, dass in manchen Nächten Gespenster an seinen Ufern hausen und, dass ein Goldschatz aus der Zeit der Nationalsozialisten auf seinem Grund liegt. Die geheimnisvolle Aura, die das Gewässer umgibt, hat dazugeführt, dass es bereits mehrfach als Schauplatz bekannter Allgäu-Krimis diente. Der 490 Meter breite und 290 Meter lange Alatsee, der von dichtem Wald umgeben ist, ist aber vor allem ein wirklich sehr schöner Gebirgssee, der jeden Naturliebhaber begeistern wird. An seinen Ufern gibt es naturbelassene Badeplätzen, die dazu einladen, an heißen Sommertagen eine kleine Abkühlung zu genießen. Wer die Zwei Seen Runde erweitern möchte, kann vom Nordufer des Alatsees in etwa 45 Minuten zur Salober-Alm hinaufsteigen. Diese urige Berghütte ist ein beliebtes Ziel von Wanderern und Bergsteigern. Sie verwöhnt ihre Gäste mit leckeren Allgäuer Hüttengerichten und Brotzeiten. In der kalten Jahreszeit kommen Winterwanderer gerne hierher, die dann nach einer gemütlichen Einkehr auf der angrenzenden Naturrodelbahn zurück ins Tal sausen. Die Zwei Seen Blick Runde führt vom Alatsee weiter zur Fahrstraße und von ihr über einen Waldpfad nach Weißensee zum Freibad zurück. Hier bietet es sich natürlich bei entsprechendem Wetter an, nochmal ins kühle Nass zu hüpfen und sich nach dieser Wanderung zu erfrischen. Sehr schön ist auch eine Fahrt mit dem Tretboot auf dem Weißensee. Dabei lässt sich die Landschaft hier wunderbar genießen und man bekommt herrliche Ausblicke direkt vom Wasser aus geboten. 

Die aussichtsreiche Zwei Seen Blick Runde hat eine Länge von 8,7 Kilometern und lässt sich in etwa zweieinhalb bis drei Stunden bewältigen. Der beste Zeitpunkt für diese Wandertour ist von April bis November. Wer mit dem Auto nach Weißensee fährt, kann dieses direkt am Freibad abstellen.

Wandern rund um Füssen (Übersicht)

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.