Füssen - Weißensee

Der Luftkurort Weißensee ist ein ländlich geprägter Ortsteil von Füssen im Allgäu, der aus 23 kleinen Weilern besteht, die inmitten weiter Wiesen liegen. Der Ortsteil ist nach dem gleichnamigen See benannt, der von einer traumhaften Natur umgeben ist, die sich auf idyllischen Wanderwegen so richtig genießen lässt. In Weißensee werden sich Wanderer, Naturliebhaber und Familien mit Kindern sehr wohl fühlen.

Der Name Weißensee entstand entweder aufgrund des durch abgelagerten Kalk weißlich wirkenden Erscheinungsbilds des Sees, oder weil sich um das Jahr 600 nach Christus ein Alemanne mit dem Name Wizo hier niederließ. Der Füssener Ortsteil besteht aus 23 kleinen Weilern und wurde zum ersten Mal im 12. Jahrhundert durch die „Herren von Wicense“ erwähnt. Rund um den gleichnamigen Weißensee, der einen Umfang von 6,1 Kilometern hat und zu den klarsten Seen des Alpenvorlands gehört, erwartet einen eine herrliche Landschaft mit malerischen Wiesen, grünen Wäldern und prächtigen Bergen. Naturliebhaber finden hier rund um den Weißensee viele schöne Plätzchen, um die Idylle und die traumhafte Landschaft mit allen Sinnen zu genießen. Zahlreiche Wanderwege führen in Weißensee durch die intakte Natur und Radler und Angler kommen hier natürlich auch auf ihre Kosten. Im Sommer ist der Weißensee ein beliebtes Badeziel und in der kalten Jahreszeit erwarten einen hier 40 Kilometer Loipen für jeden Anspruch, geräumte Winterwanderwege und die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen oder Eisstockschießen auf dem See. Weißensee ist übrigens ein vom ADAC empfohlener Familienurlaubsort. Unter anderem sorgen diverse Spielmöglichkeiten für Kinder, ein buntes Unterhaltungsprogramm und ein Gastkindergarten dafür, dass sich die Kleinen in Weißensee auf Anhieb wohl fühlen und keinerlei Langeweile entsteht. Weißensee steht für ländliche Idylle und unvergessliche Naturimpressionen.

Der Füssener Ortsteil Weißensee ist ein echtes Paradies für Wanderer. Zahlreicher bester Wege führen durch die herrliche Landschaft und auch das Wanderinformationszentrum findet man hier. Dort bekommt man alles, was man zum Wandern benötigt, inklusive Tourentipps. Für eine erste Wanderung in Weißensee empfiehlt sich der Weißensee-Rundweg, auf dem man das Gewässer in circa anderthalb Stunden umwandern kann. Diese Wanderung beginnt man am besten am westlichen Seeufer, am Freibad. Bei der Wanderung um den Weißensee herum erwarten einen wunderschöne Aussichten auf die umliegende Bergwelt und das türkisgrüne Wasser des Sees. Entlang von, im Frühjahr und Sommer blühenden, Wiesen spaziert man durch schattige Wäldchen mit kleinen Bächen und durch eine intakte Natur mit einer wohltuenden Luft. Ein weiteres schönes Wanderziel von Weißensee aus ist der geheimnisvolle Alatsee, der sich in rund einer halben Stunde umwandern lässt. Vom Parkplatz dieses Sees führt ein Weg hoch zu der gemütlichen Berghütte „Salober-Alm“, von der aus man eine grandiose Aussicht auf das Voralpenland hat und die ihre Gäste mit leckeren Hüttengerichten und Brotzeiten verwöhnt. Weitere attraktive Wanderziele von Weißensee aus sind das bekannte Burgenensemble Hohenfreyberg und Eisenberg sowie Deutschlands höchstgelegene Burgruine Falkenstein, die König Ludwig II. einst erwarb, um sie zu einem Prachtschloss im Stil von Neuschwanstein umzubauen. Lediglich sein plötzlicher Tod verhinderte dieses Vorhaben. Wanderfreunde kommen in Weißensee wirklich voll auf ihre Kosten; sie finden hier jede Menge bester Wege, die durch eine Traumlandschaft zu reizvollen Zielen führen. Besonders schön ist Wandern in Weißensee im Frühjahr, wenn der blühende Löwenzahn die Wiesen in ein Meer aus Gelb verwandelt. Übrigens führt auch der Weitwanderweg „Maximiliansweg“ durch Weißensee!

In der warmen Jahreszeit kann man im Weißensee, wie schon erwähnt, auch wunderbar baden. Das Freibad Weißensee ermöglicht mit gemütlichen Liegewiesen am Ufer, einem Kiosk und einem Restaurant einen schönen Sommertag. Das Wasser des Sees ist klar und sauber, und das Bergpanorama im Hintergrund ist phänomenal. Der idyllisch gelegene See erfreut sich auch bei Anglern großer Beliebtheit. Sie können hier sowohl vom Boot aus als auch vom Ufer aus fischen. Die Angelsaison am Weißensee startet Anfang Mai und geht bis Ende Oktober. Danach, wenn der Winter die schöne Landschaft in ein weißes Farbkleid gehüllt hat, kommen Winterwanderer, Schlittschuhläufer und Langlauf-Freunde in Weißensee voll auf ihre Kosten.

Weitere Freizeitmöglichkeiten in Weißensee sind Tennis spielen oder rasante Fahrten auf einer Sommerstockbahn. Auch kulturell interessierte Menschen kommen hier nicht zu kurz. Regelmäßig finden in Weißensee Fokloreabende und andere interessante Veranstaltungen statt. Lohnenswert ist auch die Besichtigung der Kapelle St. Nikolaus, die das einzige erhaltene gotische Kreuzrippengewölbe in der Region besitzt. Die Pfarrkirche in Weißensee ist aufgrund ihres imposanten Altars von Domenicus Zimmermann und prächtiger Fresken ebenfalls sehenswert. Die Kinder können sich in Weißensee auf einen schönen Spielplatz, ein buntes Kinderprogramm und vieles mehr freuen.

Im Füssener Ortsteil Weißensee kann man die herrliche Landschaft des Allgäus mit allen Sinnen genießen. Hier werden sich insbesondere Naturliebhaber, Wanderer und Familien sehr wohl fühlen.

Ortsteile von Füssen im Allgäu (Übersicht)


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 544 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.