Die Drei-Seen-Route

Die Drei-Seen-Route ist eine mittelschwere Nordic-Walking-Tour, die auf einer Länge von ca. 10 Kilometern durch das autofreie Faulenbacher Tal führt, das Naturgenuss vom Feinsten bereithält. Wie der Name der Tour schon verrät, geht es bei ihr unterwegs an drei malerischen Seen vorbei.

Die sanfte Ausdauersportart Nordic Walking ist wirklich eine hervorragende Urlaubsaktivität, denn das schnelle Gehen mit zwei Stöcken tut der Gesundheit gut, trägt zum Stressabbau bei und sorgt darüber hinaus dafür, dass man die Gegend kennenlernt. Da sich das aus Finnland stammende Ganzkörpertraining auch noch für nahezu jede Altersklasse eignet, gibt es kaum noch Ausreden, nicht hinauszugehen und sich etwas Gutes zu tun. Eine sehr schöne Nordic-Walking-Tour rund um Füssen ist die ca. 10 Kilometer lange Drei-Seen-Route durch das Naturjuwel Faulenbacher Tal. Aufgrund der Länge und einiger knackiger Anstiege wird sie als mittelschwer eingestuft, sodass sie sich eher für geübte Anhänger des Nordic Walking eignet. Diese kommen bei ihr aber wirklich voll auf ihre Kosten und können sich auf tolle Urlaubsimpressionen freuen. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz gegenüber der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Der Parkplatz liegt am Ende der Alatseestraße.

Sie laufen auf der Alatseestraße in nördlicher Richtung los und biegen nach einigen hundert Metern links in die Straße „Am Kobel“ ab. In der Folge geht es auf dem Unteren Kobelweg durch das wunderschöne Faulenbacher Tal zum geheimnisvollen Alatsee. Das Faulenbacher Tal ist eine grüne Oase, die beste Erholungsbedingungen garantiert. Eine wohltuende Luft, die Stille in dem autofreien Tal und viele Naturschönheiten wie hübsche Berghangwälder und bunte Blumenwiesen machen das Laufen hier zu einem Genuss für die Sinne. Der Alatsee, der manchen bereits aus einem erfolgreichen Allgäu-Krimi bekannt sein dürfte, hat einen sehr geheimnisvollen Charakter. Die vielen Sagen, welche die Einheimischen über den See erzählen, berichten z.B. von Fabelwesen an den Ufern oder einem wertvollen Goldschatz aus dem Dritten Reich auf dem Seegrund. Eigentlich ist das Gewässer jedoch nur ein hübscher Gebirgssee, der zum Relaxen und Träumen einlädt.

Sie umrunden den Alatsee gegen den Uhrzeigersinn und sind dabei auf dem jüngst angelegten spannenden Vogellehrpfad unterwegs. Anhand mehrerer interaktiver Schaukästen werden hier am Ufer die interessantesten heimischen Vogelarten vorgestellt. Einige Ruhebänken laden zwischendurch zu einer Pause ein, bei der Sie die idyllische Landschaft auf sich wirken lassen können. Vom Alatsee führt die Tour auf dem ehemaligen Trimmpfad weiter zum Ober- und Mittersee. Am Obersee gibt es eine Kneippkuranlage, die es ermöglicht, die Füße abzukühlen und Wellness im Einklang mit der Natur zu genießen. Im Sommer können Sie allerdings gleich auch komplett ins erfrischende Nass hüpfen, denn am Ober- und Mittersee gibt es Naturbäder mit Liegewiesen, Umkleidekabinen, Schwimmstegs und gekennzeichneten Nichtschwimmerbereichen. Nachdem Sie nun doch schon einige Kilometer absolviert haben, bietet es sich an, in den Cafés/Restaurants am Ober- und Mittersee für eine kleine Stärkung zu sorgen, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

Nach dieser reizvollen Tour, die herrliche Landschaftsimpressionen bereithält, ist noch ein Besuch der Minigolfanlage möglich, die von Ostern bis Oktober täglich ab 13 Uhr öffnet. Zu der Anlage gehört ein gemütlicher Biergarten, in dem Sie den Ausflug in das Faulenbacher Tal entspannt ausklingen lassen können.


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 488 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.