Fackelwanderung um den Hopfensee

Eine Fackelwanderung um den schönen Hopfensee begeistert mit ganz besonderen Impressionen und verspricht Groß und Klein jede Menge Spaß. Sie führt über den ebenen Hopfensee-Rundweg, der sich auch hervorragend für weniger sportliche Menschen, Senioren und Familien mit Kindern eignet.

Eine Fackelwanderung inmitten einer der reizvollsten Gegenden des Allgäus hält unvergessliche Eindrücke bereit und macht richtig viel Spaß. Das flackernde Licht der Fackeln wirft tanzende Schatten in die Landschaft rund um den Hopfensee, deren Schönheit auch am Abend unverkennbar ist. Als einer der wärmsten Voralpenseen ist der Hopfensee, der eine Fläche von 1,94 Quadratkilometern bedeckt und zum Gemeindegebiet von Füssen gehört, das ganze Jahr über ein angesagtes Ausflugsziel. In den Sommermonaten lädt das Strandbad Hopfen mit seinen flachen Ufern, gemütlichen Liegewiesen und zahlreichen Freizeitangeboten zum Relaxen und Spaß haben ein. Jederzeit reizvoll sind Fahrten mit Tret- oder Ruderbooten auf dem Gewässer, bei denen sich grandiose Ausblicke auf die Allgäuer Berge bieten. Surfen, Segeln, Angeln und natürlich Wandern auf dem Hopfensee-Rundweg sind weitere Aktivitäten, denen man hier nachgehen kann. Im Winter ist der Hopfensee ein beliebter Treffpunkt zum Schlittschuhlaufen. Am Nordostufer des Hopfensees liegt der Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See, der ein mediterranes Flair versprüht und deswegen auch „Riviera des Allgäus“ genannt wird.

Die geführten Fackelwanderungen um den Hopfensee finden regelmäßig mittwochabends statt und starten bei der Tourist Information in Hopfen am See. Dort erfahren Sie bei Interesse auch die genauen Termine. Dieses außergewöhnliche Erlebnis kostet Erwachsene eine geringe Gebühr, während Kinder unter 14 Jahren umsonst teilnehmen dürfen. Die Wanderung folgt dem Verlauf des ebenen Hopfensee-Rundwegs, der auch von weniger sportlichen Menschen und Familien mit Kindern mühelos begangen werden kann, und dauert etwa drei Stunden. Unterwegs erzählt der Gästeführer den Teilnehmern allerlei Wissenswertes über die Region. Nachdem jeder Teilnehmer eine Fackel ausgehändigt bekommen hat, kann das Vergnügen losgehen.

Der Hopfensee-Rundweg führt auch direkt an der belebten Uferpromenade entlang, an der sich zahlreiche Cafés, Restaurants und das Strandbad aneinanderreihen und die mit ihrem phantastischen Ausblick über das Wasser auf die Allgäuer und Tiroler Berge begeistert. Auch in der Dunkelheit, wenn die Berge nur noch als dunkle Schemen erscheinen, hat die Uferpromenade mit ihren unzähligen Lichtern einen besonderen Charme. Nachdem die Wanderer sie hinter sich gelassen haben, gelangen sie durch stille Wiesen und schattige Wälder, die jetzt nur vom mystischen Licht der Fackeln beleuchtet werden. Die Luft hier ist wohltuend frisch und wenn man Glück hat und das Wetter dementsprechend ist, spiegeln sich die Sterne auf dem Wasser des Hopfensees und funkeln wie Diamanten. Zum Abschluss der Wanderung bietet es sich an, zur Burgruine Hopfen zu spazieren, die auf einem Hügel über dem Ort steht. Zwar haben sich von der ältesten Steinburg des Allgäus nur noch Mauerreste erhalten, der nächtliche Ausblick von hier auf das Voralpenland sowie die Tannheimer Berge und Ammergauer Alpen ist jedoch phänomenal.

Eine Fackelwanderung um den Hopfensee verspricht wirklich unvergesslichen Urlaubsspaß und ganz besondere Eindrücke. Vor allem für Kinder ist diese Unternehmung ein echtes Highlight, an das sie noch lange gerne zurückdenken werden. Aber auch Erwachsene kommen bei einer solchen Fackelwanderung garantiert auf ihre Kosten.


Bewertung: 4.7/5 auf Grundlage von 452 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.