Buchenberg-Runde

Die 4,5 Kilometer lange Buchenberg-Runde führt auf die große Sonnenterrasse des Allgäus, wie der Buchenberg auch genannt wird. Die Wanderung eignet sich für Familien mit Kindern und hält als Höhepunkt zwei herrliche Aussichtspunkte bereit, von denen aus man einen grandiosen Blick über das wunderschöne, weite Alpenvorland genießen kann.

Bei der Buchenberg-Runde wartet auf Wanderfreunde zwar keine anstrengende Bergkraxelei, dank einer abwechslungsreichen Wegführung und stellenweise knackig ansteigenden Pfaden wird es aber niemals langweilig. Insbesondere Naturliebhaber werden diese aussichtsreiche Wandertour lieben, die den Buchenberg hinauf und wieder hinunter führt. Weniger geübte Wanderer oder Familien mit sehr kleinen Kindern können sich auch von der Buchenbergbahn auf eine Höhe von 1140 Metern bringen lassen und lediglich den Weg hinunter zu Fuß absolvieren. Start- und Zielpunkt der Buchenberg-Runde ist die Talstation der Buchenbergbahn. Dorthin gelangt man, wenn man über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B310 nach Füssen fährt und dort der B17 über Schwangau nach Buching folgt. Die Talstation der Buchenbergbahn befindet sich gleich nach dem Ortseingang auf der rechten Seite. Genügend kostenfreie Parkplätze stehen dort zur Verfügung. Bahnreisende gelangen vom Füssener Bahnhof aus mit der Buslinie 73 nach Buching.

Der Buchenberg in Buching ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel bei Naturliebhabern, Erholungssuchenden und Freizeitsportlern. Zahlreiche schöne Wanderwege führen von hier aus in das Naturschutzgebiet „Ammergebirge“, dem größten Naturschutzgebiet Bayerns. Auch Mountainbikern bietet der Buchenberg abwechslungsreiche und spannende Strecken. Drachen- und Gleitschirmflieger nutzen ihn als Startpunkt zu ihren unvergesslichen Rundflügen über den Allgäuer Königswinkel und in der kalten Jahreszeit finden Wintersportler am Buchenberg ein schnuckliges und familiäres Skigebiet vor. Von der Talstation der Buchenbergbahn spaziert man bei dieser Wandertour zunächst auf einem Wiesenweg rechts an der Sesselbahn vorbei, bis man zu einem Wegweiser gelangt, der einem zum sogenannten Kulturenweg bringt. Dieser führt durch ein schattiges Wäldchen in Serpentinen relativ steil den Berg hinauf. Nach Regenfällen ist dabei Vorsicht geboten, da der Pfad dann sehr rutschig sein kann. Erst kurz unterhalb des Gipfels flacht der Pfad spürbar ab und wenig später tritt man aus dem Wald hinaus und sieht direkt die Buchenbergalm, eine gemütliche Berghütte, vor sich. Hier kann man sich erst mal von dem doch durchaus anstrengenden Aufstieg erholen und leckere Allgäuer Spezialitäten und erfrischende Getränke genießen. Die Buchenberg Alm verfügt über eine wunderschöne Sonnenterrasse, von der aus man einen Traumblick über den Allgäuer Königswinkel mit seinen Schlössern, Bergen und Seen hat. Unterhalb eines Ziegengeheges befindet sich ein großer Abenteuerspielplatz, auf dem sich die Kinder nach Herzenslust austoben können. Bei gutem Wetter kann man neben der Buchenberg Alm Drachen- und Gleitschirmfliegern zusehen, wie sie zu ihren Flügen über das Allgäu abheben. Etwas versteckt westlich der Buchenbergalm findet man den Aussichtspunkt Sechs-Seen-Blick, bei dem man unbedingt die Digitalkamera herausholen sollte, um diesen wunderschönen Traumblick festzuhalten.

Der Rückweg den Buchenberg hinunter erfolgt über den sogenannten Bachweg und eignet sich bereits für Kinder ab 2-3 Jahren. Es gibt allerdings noch einen flacheren Abstieg, der über die Alpe Ebene verläuft. Beide Routen sind landschaftlich überaus reizvoll. Der Bachweg beginnt direkt hinter der Bergstation der Buchenbergbahn und führt durch einen Wald in Richtung Tal. Der erste Teil des Waldpfads ist durchaus hier und da etwas steil. Auch hier gilt es, insbesondere nach Regen, vorsichtig zu sein. Der Waldpfad führt zu einem kleinen Bach, den man über eine Holzbrücke überqueren kann. Danach verläuft der Weg weniger steil weiter in Richtung Tal. Kurz vor Buching lässt man den Wald hinter sich und wandert auf einer Teerstraße in den Ort hinein. Bei der dritten Abzweigung biegt man nach rechts ab, um so wieder zurück zur Ausgangsstation der Wanderung, der Talstation der Buchenbergbahn, zu gelangen.

Wer diese Wandertour noch ein bisschen erweitern möchte, kann von der Buchenberg Alm aus recht schnell auf den Buchenberg-Rundweg gelangen, der in etwa einer Stunde auf einer Hochebene, über Bergwiesen und durch kleine Wäldchen einmal um den Berg herum führt. Immer wieder bieten sich den Wanderern dabei unvergessliche Ausblicke auf die grandiose Bergwelt und das weite Voralpenland. Außerdem ist der Buchenberg ein beliebter Ausgangspunkt für Bergtouren und Gipfelbesteigungen hier in der Region. Sehr reizvoll ist zum Beispiel die Tour auf den 1703 Meter hohen Schönleitenschrofen, den man vom Buchenberg aus in rund 3 Stunden erklimmen kann.

Ein Ausflug zum Buchenberg in Buching lohnt sich für Wanderer und Naturfreunde wirklich immer. Die Buchenberg-Runde ist eine schöne Wandertour für die ganze Familie, bei der man die herrliche Berglandschaft hier mit allen Sinnen und ohne große Anstrengungen genießen kann. Zwischendurch erwarten einen außerdem traumhafte Aussichtspunkte und leckere kulinarische Köstlichkeiten in der urigen Buchenberg Alm.

Almwanderungen im Allgäu (Übersicht)


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 244 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.