Minigolf - ein idealer Freizeitsport für die ganze Familie

Minigolf ist ein idealer Freizeitsport für die ganze Familie. Im zum Urlaubs- und Kurort Füssen gehörenden Bad Faulenbach, das auch „Tal der Sinne“ genannt wird, befindet sich innerhalb einer traumhaft idyllischen Umgebung eine sehr schöne Minigolfanlage, die Groß und Klein jede Menge Spaß verspricht.

Minigolf ist ein toller Freizeitsport für die gesamte Familie, dem man natürlich auch bei einem Urlaub im romantischen Füssen nachgehen kann. Gespielt wird Minigolf auf einer Anlage, die in der Regel aus 18 unterschiedlich gestalteten Bahnen besteht, die sich in ihrem Schwierigkeitsgrad durch verschiedene Hindernisse unterscheiden. Ziel beim Minigolf ist, den Ball mithilfe eines Schlägers mit möglichst wenigen Schlägen in dem Loch der Bahn zu versenken. Pro Bahn sind maximal sechs Schläge zugelassen und wer insgesamt am wenigsten Schläge pro Runde benötigt, hat gewonnen. Die Minigolfanlage in Füssen befindet sich in Bad Faulenbach, einem landschaftlichen Kleinod, das so etwas wie der natürliche Kurpark Füssens ist. Da sie von zahlreichen Bäumen umgeben wird, ist hier auch an heißen Sommertagen immer genügend wohltuender Schatten vorhanden. Zur Anlage gehört ein gemütlicher Biergarten mit Kiosk, der vor oder nach dem Minigolf zur Einkehr einlädt. Hier gibt es verschiedene Erfrischungsgetränke sowie Biere und Weine. Für den kleinen Hunger ist ebenfalls gesorgt.

Wer zum Minigolf nach Bad Faulenbach kommt, hat hier auch die Möglichkeit, das Faulenbacher Tal bei einem schönen Spaziergang näher kennenzulernen. Mit gleich sechs malerischen Seen, die sich wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen, und Naturschönheiten wie dem Lechfall, farbenprächtigen Blumenwiesen und traumhaften Hangwäldern ist das Faulenbacher Tal wie geschaffen, um zur Ruhe zu kommen und den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Um den Erholungsfaktor im Faulenbacher Tal, in dem es zahlreiche Gesundheits-, Kur- und Wellnesseinrichtungen gibt, noch zu verstärken, wurde hier ein „Pfad der Sinne“ angelegt, zu dem verschiedene Stationen gehören, die jeweils einen der fünf Sinne auf besondere Weise beanspruchen. So gibt es hier unter anderem einen Barfußpfad, ein Schwefelwasser-Tretbecken und eine Kneippwiese. Der Pfad der Sinne startet beim Großen Findling am Fischhausweg und verläuft über die Fischhaus- und Kneippwiese zum Mitter- und Obersee, die beides im Sommer beliebte Badeziele sind. Anschließend führt der Pfad gegen den Uhrzeigersinn um den Obersee herum und südlich am Mittersee entlang zur Sprungschanze, deren Schanzenplattform ein toller Aussichtspunkt ist. Möglich ist auch die Wegvariante, die am Obersee vorbei talaufwärts zum geheimnisvollen Alatsee führt, der vielen als Schauplatz eines beliebten Allgäu-Krimis bekannt sein dürfte. Um den Alatsee herum führt ein interessanter Vogelerlebnispfad, der Groß und Klein auf unterhaltsame Weise die heimischen Vogelarten vorstellt. Zurück geht es entlang der Alatseestraße, in der sich auch die Minigolfanlage befindet, die übrigens von Ostern bis Oktober täglich ab 13:00 Uhr geöffnet hat. Bei schlechter Witterung bleibt sie geschlossen.

Ein Ausflug zum Minigolf nach Bad Faulenbach verspricht der ganzen Familie Spaß und gelungene Urlaubsmomente. Nach dem Freizeitsport kann man hier noch wunderbar auf dem Pfad der Sinne durch die Naturidylle spazieren, im Mitter- und Obersee baden und den mystischen Alatsee kennenlernen, um den ein Vogelerlebnispfad herumführt. Jede Menge interessante Eindrücke sind im Faulenbacher Tal also wirklich garantiert.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 674 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.