Der Obersee und der Mittersee in Füssen

Der Obersee und der Mittersee im Urlaubs- und Kurort Füssen liegen mitten im idyllischen Faulenbacher Tal. Die Landschaft hier rund um den Ortsteil Bad Faulenbach ist traumhaft schön und so etwas wie der natürliche Kurpark der Stadt Füssen. Fernab von Lärm und Verkehr haben sich hier viele Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen angesiedelt, die sich ganz dem Wohlbefinden ihrer Gäste verschrieben haben.

Wunderschöne Naturimpressionen, Idylle, Erholung und Regeneration – das bietet das Faulenbacher Tal, in dem der Obersee und der Mittersee liegen. Die beiden malerischen Gewässer ergeben zusammen mit weiteren kleinen Seen, artenreichen Blumenwiesen, grünen Wäldern und beeindruckenden Felsformationen eine wunderschöne Naturlandschaft zum Entspannen und Genießen. Der Füssener Ortsteil Bad Faulenbach war schon zu Zeiten der alten Römer ein beliebtes Mineral- und Moor-Heilbad, denn hier gibt es Calcium-Sulfat- und Schwefelquellen mit einer gesundheitsfördernden Wirkung. Das Faulenbacher Tal bietet also optimale Wohlfühlbedingungen und das abseits von Straßenlärm und Hektik. Kein Wunder also, dass sich hier viele Sanatorien, Wellness-Hotels und Gesundheitseinrichtungen angesiedelt haben, die ihren Gäste inmitten dieser Wohlfühloase beste Bedingungen zum Entspannen bieten. In Bad Faulenbach kann man die herrliche Natur mit allen Sinnen genießen und zum Beispiel in den Naturbädern am Obersee und Mittersee baden oder durch das Faulenbacher Tal wandern. Sportlich anspruchsvoller ist eine Klettertour auf den Berg Säuling, den Wächter des Allgäu, der sich ganz in der Nähe befindet.

Der Mittersee in Füssen / Bad Faulenbach

Der ungefähr 380 Meter lange und 90 Meter breite Mittersee ist ein wunderschöner See mit sehr sauberem Wasser im Faulenbacher Tal. Er ist umgeben von grünen Wäldern und an seinem Ufer findet man ein herrliches Natur-Freibad, das in der warmen Jahreszeit viele Badefreunde und Sonnenanbeter anlockt. Das Freibad liegt westlich vom Ortsteil Bad Faulenbach an der Alatseestraße und ist von Ende Mai bis Ende September, bei guten Wetterbedingungen täglich, geöffnet. Wer sich hier erfrischen möchte, den erwartet ein sehr schönes Kurbad mit Sprungbrettern. Kinder können in einem gekennzeichneten Nichtschwimmerbereich planschen oder sich auf dem, zum Freibad dazugehörigen, Kinderspielplatz austoben. Eine große Liegewiese bietet sowohl Sonnenanbetern als auch Menschen, die sich lieber im Schatten aufhalten, beste Voraussetzungen. Kabinen zum Umkleiden sind ebenfalls vorhanden. Für das leibliche Wohl und kühlende Getränke sorgen ein Kiosk und ein Café-Restaurant, das zudem über eine herrliche Sonnenterrasse verfügt, auf der man sehr gut verweilen und die Seele baumeln lassen kann. Eingebettet in eine wundervolle Landschaft wird der Mittersee Erholungssuchende, Naturliebhaber und Badefreunde begeistern. Angler finden hier übrigens auch beste Voraussetzungen. In dem Gewässer tummeln sich Aale, Forellen, Karpfen und andere Fische.

Der Obersee in Füssen /Bad Faulenbach

Nur ein Stückchen weiter im Faulenbacher Tal befindet sich der ungefähr 710 Meter lange und 230 Meter breite Obersee. Er ist etwa doppelt so groß wie der Mittersee. Auch an seinem Ufer befindet sich ein Freibad, das bei Badefreunden keine Wünsche offen lässt. Hier gibt es ein Kurbad mit Sprungbrett, eine schöne Wasserrutsche und ein Kinderbecken bzw. einen gekennzeichneten Nichtschwimmerbereich. Ein Spielplatz und Kabinen zum Umziehen sind ebenfalls vorhanden. Auf der zum Freibad gehörenden Liegewiese kann man die herrliche Landschaft genießen und die Seele baumeln lassen. Das Restaurant hier verwöhnt seine Gäste mit abwechslungsreichen Leckereien von Hamburgern und HotDogs bis zu Salaten, Kuchen und verschiedenen Sorten Eis. Einen Kiosk gibt es hier ebenfalls. Das Freibad am Obersee hat, genauso wie das am Mittersee, bei gutem Wetter täglich von Ende Mai bis Ende September geöffnet. Angler kommen am Obersee ebenfalls auf ihre Kosten.

Wandern rund um den Mittersee und den Obersee

Der Mittersee und der Obersee in Füssen begeistern nicht nur Badefreunde. Auch Wanderer können hier, im idyllischen Faulenbacher Tal, bei herrlichen Spaziergängen die Stille und die Natur genießen. Die Bad Faulenbacher Seenrunde bietet beste Naturimpressionen und ist auch für ungeübte Wanderer leicht zu bewältigen. Zumindest gilt dies für die kleine Seenrunde, die in etwa 45 Minuten rund um den Ober- und Mittersee mit ihren schönen Naturfreibädern führt. Die große Seenrunde schließt auch den sagenumwobenen Alatsee mit ein, der sich am Rande des Faulenbacher Tals befindet. Für diese Route benötigt man etwa zweieinhalb Stunden.

Die große und die kleine Seenrunde kann man auch mit einem Gang auf dem „Pfad der Sinne“ kombinieren. Der „Pfad der Sinne“ ist eine Entdeckungsreise für alle fünf Sinne und ein Projekt, das von der Interessengemeinschaft Faulenbacher Tal und einigen Partnern ins Leben gerufen wurde. So gibt es auf der großen und kleinen Seenrunde Stationen, die jeweils einen Sinn auf besondere Weise ansprechen. Der Pfad der Sinne startet beim großen Findling am Fischhausweg und führt dann über die Fischhaus- und Kneippwiese zum Mitter- und Obersee. Hier hat man dann die Wahl zwischen der kleinen und der großen Seenrunde. Das „Fühlen“ wird auf dem Pfad der Sinne durch einen Balancierpfad, einen Barfußpfad und durch die Kneippanlage auf der Kneippwiese angesprochen. Der Hörsinn wird auf ganz natürliche Weise durch das Vogelgezwitscher, das Wassergeplätscher und die idyllische Stille im Faulenbacher Tal herausgefordert. Der Geschmackssinn wird durch einen Trinkbrunnen an der Calcium-Sulfat-Quelle sowie durch die Kräuterbeete auf der Kneippwiese beanasprucht. Der Geruchssinn kommt auf der Fischhauswiese mit seinen duftenden Kräutern und der vielfältigen Alpenflora sowie beim Schwefelwasser-Tretbecken unterhalb der Kneippwiese zum Einsatz. Die Augen schließlich werden durch wunderschöne Natureindrücke sowie herrliche Aussichtspunkte, die man zwischendurch erreicht, verwöhnt. Der Pfad der Sinne kombiniert eine schöne Wanderung mit ganz natürlicher Wellness und ist im wahrsten Sinne des Wortes ein absoluter Genuss für alle Sinne.

Rund um den Obersee und den Mittersee in Füssen erwartet einen eine traumhafte und idyllische Landschaft, in der man sich einfach wohlfühlen muss. Das Faulenbacher Tal, das auch als Tal der Sinne bezeichnet wird, ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Erholungsgebiet bei Einheimischen und Touristen. Auch im Winter ergeben sich hier tolle Möglichkeiten, um zu entspannen und die in ein weißes Farbkleid gehüllte Allgäuer Landschaft zu genießen. Die Wege rund um Mitter- und Obersee sind dann geräumt und hervorragend zum Winterwandern geeignet. Außerdem erwarten Skilangläufer traumhafte Loipen im Faulenbacher Tal. In Bad Faulenbach wird es also nie langweilig. Der Ortsteil mit seiner wunderschönen Natur steht insbesondere für Erholung, Gesundheit und Wohlbefinden. In Sachen Wellness und Gesundheit gibt es hier eigentlich nichts, das es nicht gibt. Ob traditionelle Wellnessanwendungen, Medical-Wellness, Kneipp-Kuren oder Beauty- und Kosmetikbehandlungen – in Bad Faulenbach werden Wellness und Gesundheit groß geschrieben.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 263 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.