Die Königstraum-Wanderung im Allgäu

Die Wanderung „Königstraum“ ist eine ca. 18 Kilometer lange Tagestour, die durch die herrliche Allgäuer Gebirgslandschaft zur Burgruine Falkenstein und zum Aussichtspunkt Vier-Seen-Blick am Salober führt. Die Tour eignet sich für alle Wanderfreunde mit gesunder Kondition und garantiert phantastische Panoramen und vielfältige schöne Urlaubseindrücke.

Bei der Bergtour „Königstraum“ lernen Wanderfreunde mit der Burgruine Falkenstein eine der reizvollsten Sehenswürdigkeiten des Allgäus kennen. Die im 13. Jahrhundert errichtete Anlage, die während des Dreißigjährigen Krieges zerstört wurde, ist die höchstgelegene Burgruine Deutschlands und eng mit Märchenkönig Ludwig II. verbunden. Der bayerische König erwarb die Ruine 1883 und wollte an ihrer Stelle ein weiteres Traumschloss im Stile Neuschwansteins erbauen. Dieser Traum, welcher der Wandertour ihren Namen gibt, blieb aufgrund seines unvorhergesehenen Todes 1886 leider unerfüllt. Im Burgmuseum unterhalb der Ruine kann man sich aber ansehen, wie dieses Prachtschloss hätte aussehen sollen. Start- und Zielpunkt der Wanderung, für die rund 7 Stunden einzuplanen sind, ist das Haus des Gastes in der Vilstalstraße 2 in Pfronten-Ried. Von Füssen aus erreichen Sie Pfronten in wenigen Autominuten. Parkmöglichkeiten gibt es am Bahnhof Pfronten-Ried.

Sie starten beim Haus des Gastes und wandern zunächst über den Ortsteil Meilingen zum Falkenstein. Über saftig-grüne Weideflächen und durch schattigen Bergwald steigen Sie hinauf zur sehenswerten Mariengrotte und weiter zur Burgruine Falkenstein. Von der wegen ihrer einzigartigen Höhenlage beeindruckenden Burg haben sich noch Mauerreste erhalten und es gibt eine Aussichtsplattform, von der aus sich ein phantastischer Blick über das Voralpenland auf unzählige Berge bietet. Bevor Sie die Wanderung fortsetzen, lohnt sich ein Besuch des unterhalb der Ruine gelegenen Burgmuseums, das viel Wissenswertes über die Geschichte der Burg Falkenstein vermittelt und anhand von Bildern und Modellen auch den „Königstraum“ von Ludwig II. vorstellt.

Im weiteren Verlauf führt die Route über den „Drachenrücken“ und sie wandern über den Kamm des langgestreckten Berges bis zum Aussichtspunkt Vier-Seen-Blick auf dem Salober. Allgegenwärtige schöne Ausblicke auf die weite Landschaft und die wohltuende Bergluft machen die Tour zu einer echten Freude. Der Vier-Seen-Blick wird so genannt, weil Sie von hier den Weißensee, Hopfensee, Forggensee und Bannwaldsee sehen. Vergessen Sie keinesfalls während dieser Tour, die tollen Panoramen auf Fotos festzuhalten. Sie folgen nun der Beschilderung zur Salober Alm, die umgeben von malerischen Bergwiesen auf 1150 Höhenmetern liegt und zu den beliebtesten Hütten der Region zählt. Lassen Sie sich hier auf der herrlichen Sonnenterrasse hausgemachte Kuchen oder warme Allgäuer Schmankerln schmecken, bevor es weitergeht. Die Salober Alm hat während der Sommersaison täglich, außer montags und dienstags, geöffnet.

Die Wanderung führt Sie nun an der Ruine der Burg Vilsegg vorbei, von der noch der mächtige Bergfried erhalten ist, in das Tiroler Örtchen Vils. Von hier aus wandern Sie entspannt an der Vils entlang zurück zum Ausgangspunkt. Falls Sie schon Ihre müden Beine spüren, können Sie von Vils aus auch mit der Außerfernbahn zurück nach Pfronten gelangen. Hinter Ihnen liegt auf jeden Fall eine traumhafte Wanderung durch die idyllische Allgäuer Gebirgslandschaft, die mit jeder Menge unvergesslicher Panoramen und Naturimpressionen begeistert. Wanderfreunde werden die Königstraum-Tour wirklich lieben und gut gelaunt nach Füssen zurückkehren.


Bewertung: 4.4/5 auf Grundlage von 16 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.