Nordic-Walking-Tour auf dem Schwärzer- und Ländeweg

Die ca. 5,5 Kilometer lange Nordic-Walking-Tour auf dem Schwärzer- und Ländeweg führt durch die herrliche Naturlandschaft oberhalb des Lechs. Die aussichtsreiche Runde ist wenig anstrengend und bietet Anhängern des Nordic Walking beste Bedingungen, um die Gedanken schweifen zu lassen und den Stress des Alltags zu vergessen.

Die sanfte Ausdauersportart Nordic Walking, bei der das schnelle Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken unterstützt wird, ist mittlerweile auch hierzulande ein beliebter Breitensport. Kein Wunder, denn das Nordic Walking gehört zu den gesündesten Sportarten überhaupt, kann in nahezu jedem Alter betrieben werden und macht richtig viel Spaß. Gerade im Urlaub bietet es sich an, die eine oder andere Runde zu drehen, da man hierbei die Landschaft entdecken kann und die Erholung fördert. Die hier präsentierte ca. 5,5 Kilometer lange Tour führt über den Schwärzer- und Ländeweg durch die Traumlandschaft oberhalb des wildromantischen Lechs. Die Runde kommt ohne größere Steigungen aus und lässt sich in ungefähr anderthalb Stunden absolvieren. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Fahren Sie von Füssen aus einfach Richtung Bad Faulenbach und folgen Sie der Alatseestraße, bis Sie den Parkplatz erreichen.

Das zu Füssen gehörende Bad Faulenbach ist ein Kneippkurort, der sich ganz dem Naturgenuss und der Erholung verschrieben hat. Das Faulenbacher Tal hier ist ein echtes Naturjuwel, das beste Voraussetzungen bietet, um zur Ruhe zu kommen und den Stress des Alltags abzuschütteln. Sie starten die Tour beim Parkplatz und laufen zunächst in südlicher Richtung die Alatseestraße entlang, bis Sie auf Höhe der Bushaltestelle Richtung Mitter- und Obersee abbiegen. Gleich darauf geht es wieder links ab und entlang der Alatseestraße zum Fischhausweg. Dieser geht dann in den Schwärzerweg über, dem Sie bis zum Ländeweg folgen. Dieser führt Sie wenig später am Füssener Lechfall vorbei, den Sie sich vom König-Max-Steg aus, der über den Wasserfall führt, aus der Nähe anschauen können. Die wilden Wassermassen stürzen sich über mehrere Stufen zwölf Meter in die Tiefe, bevor sie in die Lechschlicht strömen, die durch die Schmelzwasser des Lechgletschers während der letzten Eiszeit geformt wurde. Der Füssener Lechfall gehört zu den spektakulärsten Wasserfällen Deutschlands und ist wirklich ein Erlebnis. Über der Schlucht befindet sich in einer Felsennische übrigens die Büste von König Maximilian II., welche von der Stadt Füssen gestiftet wurde.

In der Folge geht es auf dem Ländeweg durch die stille und herrliche Landschaft oberhalb des Lechs, der die Menschen hier im Allgäu mit seiner wunderschönen türkisgrünen Wasserfarbe schon seit Jahrhunderten fasziniert. Nach einer Weile überschreiten Sie sogar kurzzeitig die Grenze zu Österreich, bevor Sie dem Schwärzerweg in Richtung Ausgangspunkt folgen. Das ständig wechselnde Terrain macht die Runde, die eine Fülle schöner Naturimpressionen bereithält, sehr abwechslungsreich. Am Ende des Schwärzerwegs erreichen Sie wieder den Fischhausweg und über die Alatseestraße geht es zum Parkplatz zurück. Nach der sportlichen Betätigung können Sie auf der von Ostern bis Oktober täglich ab 13 Uhr geöffneten Anlage noch etwas Minigolfspielen oder in dem dazugehörigen Biergarten bei Speis und Trank die Seele baumeln lassen.

Die Nordic-Walking-Tour auf dem Schwärzer- und Ländeweg begeistert mit viel Naturgenuss und besten Erholungsbedingungen. Diese Runde macht wirklich Spaß und kann Anhängern der sanften Ausdauersportart wärmstens empfohlen werden.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 302 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.