Ferienstraßen in Füssen

In der Allgäuer Stadt Füssen trifft sich alles, was Rang und Namen hat. Dieser etwas abgedroschene Spruch ist hier durchaus wörtlich zu nehmen, zumindest wenn es um Radfernwege, Weitwanderwege und die beliebtesten deutschen Ferienstraßen geht. So ist Füssen unter anderem Schnittpunkt von Romantische Straße, Via Claudia Augusta und Deutsche Alpenstraße.

Füssen im Allgäu hat seinen Besuchern viel zu bieten. Innerhalb einer traumhaften Landschaft mit beeindruckenden Bergen, grünen Wiesen und Wäldern und malerischen Gewässern gibt es  zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie alte Schlösser, Burgen und Klöster zu entdecken. Unzähliger bester Wander- und Radfahrwege machen Füssen bei Aktivurlaubern beliebt und viele Wellness-Möglichkeiten und ein wohltuendes Klima lassen den Kneipp-Kurort Füssen zu einem perfekten Ziel für einen Gesundheitsurlaub werden. Darüber hinaus treffen sich in Füssen so beliebte Ferienstraßen wie die Romantische Straße, die Via Claudia Augusta und die Alpenstraße.

Die Romantische Straße wurde 1950 gegründet und ist die älteste deutsche Ferienstraße. Sie hat eine Länge von 366 Kilometern und führt von Würzburg nach Füssen. Viele historische Städte, attraktive Sehenswürdigkeiten und beeindruckende Denkmäler warten entlang dieser beliebtesten deutschen Ferienstraße auf die Reisenden. Die Romantische Straße kann auch per Rad auf dem Radfernweg D9 „Romantische Straße“ und auf einem Weitwanderweg entdeckt werden. Ob per Rad, zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Auto – diese Ferienstraße, die von Würzburg aus über so geschichtsträchtige Städte wie Rothenburg, Dinkelsbühl, Augsburg und Schongau bis nach Füssen verläuft, hat jede Menge Highlights zu bieten. In Füssen angekommen wartet auf die Reisenden eine romantische Altstadt mit engen, verwinkelten Gassen und jeder Menge Sehenswürdigkeiten. Neben alten, gotischen Häusern entdeckt man in Füssen viele historische Kirchen und mittelalterliche Baudenkmäler. Auf dem Schrannenplatz oder am Stadtbrunnen versprüht das bunte Treiben in der Stadt einen fast italienischen Flair. Gemütliche Straßencafés, Gasthöfe und Restaurants laden zur Einkehr ein und locken mit leckeren Allgäuer Spezialitäten und internationalen Speisen. Einkaufen kann man in der Altstadt Füssens auch sehr gut. Hier gibt es kleine und mittelgroße Läden, die von einheimischen Waren bis zu Designermode alles mögliche anbieten. Über der Altstadt thront majestätisch auf einem Hügel das imposante Hohe Schloss – das Wahrzeichen Füssens – mit seinen prächtigen Architektur- und Illusionsmalereien an den Fassaden. Und vor den Toren Füssens warten die berühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Insbesondere das Schloss Neuschwanstein erfreut sich weltweiter Beliebtheit und wird jedes Jahr von weit über einer Million Menschen besucht. Dieser Prachtbau, der von außen an eine imposante Burg aus dem Mittelalter erinnert und über pompös eingerichtete Säle verfügt, wurde einst im Auftrag von König Ludwig II. errichtet und ist von unvergleichlicher Schönheit.

Füssen ist außerdem ein Etappenziel der berühmten Römerstraße Via Claudia Augusta, die Süddeutschland mit Norditalien verband. Ihre Geschichte reicht zurück bis ins 1. Jahrhundert und bis zu den Kaisern Augustus und Claudius. Selbst heute ist sie über den Reschen- und Fernpass noch befahrbar. Bei Füssen, das früher ein römisches Kastell war, führt sie weiter durch den Forggensee. Dieses idyllische Gewässer ist ein Stausee, dessen Wasser im Winter zum Teil abgelassen wird. Dann kann man auf der Originaltrasse der Via Claudia Augusta wandern. Die Spuren der alten Route sind noch immer sehr gut erkennbar und des Öfteren werden auf der Strecke noch Fundstücke aus der Zeit der alten Römer entdeckt. Die Via Claudia Augusta wurde Mitte der 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts als touristische Attraktion reanimiert. Vor allem bei kulturell und kulinarisch interessierten Menschen erfreut sie sich großer Beliebtheit. Der deutsche Teil der Route ist sehr gut beschildert und wird auch gerne mit dem Rad oder zu Fuß erkundet. Wer es ganz romantisch mag, hat sogar die Möglichkeit mit der Postkutsche auf der Via Claudia Augusta zu reisen.

Auch die Deutsche Alpenstraße führt durch Füssen. Diese Ferienstraße verläuft durch die Bayerischen Alpen auf über 450 Kilometern vom Bodensee ins Berchtesgadener Land. Wunderschöne und unvergessliche landschaftliche Impressionen entlang ihres Streckenverlaufs sind garantiert. Historische Städte, malerische Dörfer, kristallklare Seen, alte Burgen und Klöster sowie imposante Schlösser erwarten die Reisenden auf dieser Ferienstraße. Das alles stets vor dem beeindruckenden Panorama der Alpengipfel. Die Deutsche Alpenstraße ist beliebt bei Wanderern und Radfahrern sowie insbesondere auch bei Motorradfahrern.

In der wunderschönen Stadt Füssen treffen sich die beliebtesten Ferienstraßen. Warum also nicht Füssen als Startpunkt wählen, wenn man auf einer dieser Routen unterwegs sein möchte. Die Stadt am Lech bietet wirklich alles, was man von einem tollen Urlaubsziel erwarten darf. Viele Sehenswürdigkeiten, landschaftliche Schönheit, eine gesunde Luft, zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten und noch vieles mehr. Hier am Schnittpunkt von Romantischer Straße, Via Claudia Augusta und Deutscher Alpenstraße kann man sich richtig wohlfühlen und entspannen. Kommen Sie nach Füssen und genießen Sie einen traumhaften Aufenthalt.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 489 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.