Die Wiesengänger-Route

Die Wandertrilogie Allgäu ist ein Fernwanderwegenetz, das auf 876 Kilometern und drei Höhenlagen durch das gesamte Allgäu verläuft. Anders als bei herkömmlichen Fernwanderwegen sind die Wanderer hier nicht auf einer festen Route von A nach B unterwegs, sondern können sich aus drei Hauptrouten, ihren Verbindungswegen und 53 Etappen eine individuelle Tour zusammenstellen. Wir stellen Ihnen nachfolgend die Wiesengänger-Route vor, die auf eher flachen Etappen durch das Voralpenland führt und für Genusswanderer ideal ist.

Die Wandertrilogie Allgäu ist ein 876 Kilometer langes Weitwanderwegenetz, das auf drei Höhenlagen quer durch das gesamte Allgäu führt. Sie wurde in drei Hauptrouten, die jeweils eine Höhenlage präsentieren, deren Verbindungswege und 53 Etappen unterteilt. Die Wanderer können sich, anders als bei herkömmlichen Fernwanderwegen mit festem Start- und Zielpunkt, ihre Tour individuell nach den eigenen Vorlieben und der Kondition zusammenstellen. Ob genussvoll entlang der Wiesengänger-Route, abwechslungsreich in mittleren Höhen auf der Wassergänger-Route oder sportlich anspruchsvoll auf der Himmelsstürmer-Route inmitten der faszinierenden Allgäuer Berglandschaft – die Wandertrilogie Allgäu hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die drei Hauptrouten der Wandertrilogie führen durch verschiedene Erlebnisräume, die den Wanderern Geschichten über die Natur, Geologie, Kultur und Menschen der jeweiligen Region näherbringen möchten. Erlebbar werden diese Geschichten durch eine Vielzahl von Symbolen und Plätzen bei insgesamt 33 Portal-, Themen- und Etappenorten, die entlang der drei Hauptrouten auf die Wanderer warten. Die Wandertrilogie Allgäu ist durchgängig mit dem Steinmännle-Signet ausgeschildert und bietet diverse Serviceleistungen, wie einen Gepäcktransport. Nachfolgend stellen wir Ihnen die Wiesengänger-Route für alle Genusswanderer näher vor.

Die 397 Kilometer lange Wiesengänger-Route wurde in 21 Etappen unterteilt und führt im westlichen Allgäu durch die Hügellandschaft sowie im Ost- und Unterallgäu durch die Terrassenlandschaft. Die einzelnen Etappen zeichnen sich durch eine Länge von ca. 15 bis 25 Kilometern aus und sind als eher leicht einzustufen, da sie größtenteils flach verlaufen. Die erste Etappe der Himmelstürmer-Route führt von Marktoberdorf, das mit zahlreichen Museen, vielen Sehenswürdigkeiten und dem Naherholungsgebiet Lindenallee begeistert, bis in die ehemalige Reichsstadt Kaufbeuren, in dessen historischer Altstadt sich das Crescentia-Kloster, viele sehenswerte Bauwerke sowie mittelalterliche Türme und Mauern befinden. Weitere interessante Orte entlang der Himmelstürmer-Route sind: Der Kneippkurort Bad Wörishofen, die Heimat des berühmten Sebastian Kneipp; das malerische Mindelheim; der Aktiv-Kurort Ottobeuren mit seiner über 1250 Jahre alten Benedektinerabtei; das beschauliche Bad Grönenbach; die liebenswerte Stadt Leutkirch, in der sich Kultur, Brauchtum und Natur vereinen; Bad Wurzach mit dem Wurzacher Ried sowie Wangen mit seiner prächtigen, unter Denkmalschutz stehenden Altstadt, in der sich unzählige hübsche Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen befinden. Die Portal-, Themen- und Etappenorte machen aber natürlich nur einen Teil vom Reiz der Wiesengänger-Route aus. Vor allem gelangen die Wanderer entlang dieser Route der Wandertrilogie durch weite, grüne Täler und passieren wunderschöne Weiher, Seen und Flüsse. Vorbei an eiszeitlichen Mooren und Drumlins führt sie die Strecke hinauf auf die Terrassen bis in das Land von Sebastian Kneipp, das von der besonderen Kraft des Wassers geprägt wurde und dazu einlädt, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Genusswanderer sollten die Himmelstürmer-Route der Wandertrilogie Allgäu unbedingt kennenlernen. Auf diesem besonderen Fernwanderweg erzählen die traumhaften Allgäuer Landschaften und Orte Geschichten, die Fernwandern zu einem echten Erlebnis machen.


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 521 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.