Hopfensee-Panorama-Runde

Die Hopfensee-Panorama-Runde ist eine leichte und 21,5 km lange Fahrradtour, die von Füssen aus   an die sogenannte Riviera des Allgäus in Hopfen am See und weiter an den Forggensee führt. Die Radler fahren hier durch eine traumhaft schöne Voralpenlandschaft und werden mit tollen Ausblicken auf die Schlösser, Berge und Seen des Allgäus verwöhnt. Am Ende der Tour bietet sich im Sommer die Gelegenheit, mit einem Schiff auf dem Forggensee zum Ausgangspunkt der Tour zurückzufahren.

Genießer, Familien und E-Bike-Fahrer können bei der Hopfensee-Panorama-Runde den Kneipp- und Luftkurort Hopfen am See kennenlernen, der wegen seines beinahe südländischen Flairs vor einem überwältigenden Alpenpanorama auch oft als Riviera des Allgäus bezeichnet wird. Im weiteren Verlauf führt die Radtour durch die malerische Voralpenlandschaft zum Forggensee, den größten See des Allgäus. Auf diesem verkehren zwischen Juni und Oktober mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe, die an mehreren Stellen am Ufer haltmachen und auch Fahrräder transportieren. So lässt sich diese gemütliche Radtour mit einer unvergesslichen Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee krönen. Ausgangs- und Zielpunkt der Hopfensee-Panorama-Runde, für die etwa anderthalb Stunden eingeplant werden müssen und die sich auch für Senioren und Kinder gut eignet, ist die Tourist Information in Füssen. Die Anfahrt nach Füssen erfolgt über die Autobahn A7 oder die Bundesstraßen B16 und B17. In unmittelbarer Nähe der Tourist Information sind kostenpflichtige Parkplätze im Parkhaus P5 „City/ Sparkasse“ vorhanden. Kostenfreie Parkplätze stehen auf dem Parkplatz P2 beim Bundesleistungszentrum für Eishockey zur Verfügung. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kommt vom Füssener Bahn- und Busbahnhof in rund 5 Gehminuten zur Tourist Information.

Durch die romantische und historische Füssener Altstadt fahren die Radler bei dieser leichten Tour dem Hopfensee entgegen, der als einer der wärmsten Voralpenseen gilt und ein beliebtes Erholungs- und Ausflugsziel ist. Bevor die Radler den Hopfensee-Rundweg erreichen, kommen sie am traditionsreichen Lokal Wiesbauer vorbei, in dessen schattigem Biergarten sie erfrischende Getränke, eine kleine Brotzeit oder Kaffee und Kuchen genießen können. Der Hopfensee-Rundweg führt, vorbei an grünen Wiesen und Wäldern, an dem malerischen Gewässer entlang, in dem sich hier und da im Schilfbereich Haubentaucher, Blesshühner und andere Wasservögel entdecken lassen. Die Aussicht auf die prächtigen Berge des Allgäus und eine wohltuende Voralpenluft machen diese Fahrradtour zu einem Genuss für die Sinne. In Hopfen am See, einem beliebten Kneipp- und Luftkurort mit besten Erholungsbedingungen, empfiehlt es sich anzuhalten und einmal entlang der traumhaften Uferpromenade zu flanieren. Von hier aus hat man einen einmalig tollen Blick über den See auf die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die herrlichen Berge. Die sonnenverwöhnte Promenade mit gemütlichen Cafés und Restaurants und die Traumaussicht tragen dazu bei, dass Hopfen am See auch als Riviera des Allgäus bezeichnet wird.

Noch mehr herrliche Aussichten und eine interessante Sehenswürdigkeit erwarten die Radler bei einem Abstecher zur Ruine der Burg Hopfen, die hoch über dem Ortsteil auf einem Hügel thront. Bei ihr handelt es sich um die älteste Steinburg des Allgäus. Die Gliederung der hochmittelalterlichen Burganlage, die zuerst im 11. Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde, ist nach Sanierungsmaßnahmen heute wieder klar erkennbar; zwar haben sich nur Mauerreste von ihr erhalten, aber alleine die schöne Aussicht von ihr aus auf die Tannheimer und Ammergauer Alpen ist den Abstecher wert. Die Hopfensee-Panorama-Runde führt über das Koppenkreuz und den kleinen Faulensee weiter nach Osterreinen zum Ufer des Forggensees. Der Forggensee ist mit seiner Fläche von circa 15 Quadratkilometern der größte See des Allgäus und außerdem der größte Stausee Deutschlands. Er wurde in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts angelegt und dient der Stromerzeugung, der Hochwasserregulierung am Lech nach Beginn der Schneeschmelze und als sogenannter Kopfspeicher der Niedrigwasseraufhöhung für die Wasserkraftwerke in der Gegend. Im Sommer, wenn er seinen vollen Wasserstand erreicht und sich perfekt in die Prachtlandschaft integriert, ist er ein angesagtes Erholungs- und Ausflugsziel, das zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten ermöglicht. Auf den Wegen entlang der Ufer tummeln sich Radler und Wanderer und auf seinem Wasser sind Segler, Ruderer und Wasserskifahrer aktiv. An seinen Ufern finden sich mehrere schöne Badeplätze, an denen sich die Radler an warmen Tagen eine willkommene Abkühlung gönnen können.

In Osterreinen, und an einigen anderen Stellen am Ufer, halten regelmäßig die mehrmals täglich auf dem See verkehrenden Fahrgastschiffe, die auch Fahrräder mitnehmen. So haben die Radler hier also die Gelegenheit, auf eines der Schiffe umzusteigen und zum Abschluss der Tour eine unvergessliche Rundfahrt auf dem Forggensee zu erleben. Die Schifffahrt auf dem Forggensee gehört zu den schönsten in ganz Bayern. Herrliche Ausblicke auf die Berge, die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau sowie die Altstadt von Füssen sind dabei garantiert. Die Schiffsrundfahrt ist ein krönender Abschluss einer erlebnisreichen und gemütlichen Fahrradtour durch das malerische Voralpenland.

Radtouren im Allgäu (Übersicht)


Bewertung: 4.6/5 auf Grundlage von 218 Bewertungen, bzw. Nutzerkritiken.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.