Seen

Der 12 km lange und bis 3 km breite Forggensee übertrifft an Ausdehnung alle anderen Seen im Allgäuer Königswinkel und ist mit 16 km² Fläche der viertgrößte See Bayerns. Er ist in den Sommer- und Herbstmonaten eine Bereicherung unserer Landschaft und die Stadt hat mit ihm und der Forggenseeschifffahrt einen weiteren Anziehungspunkt gewonnen.

Der Alatsee ist ein idyllisch gelegener Gebirgssee etwa 6 km westlich von Füssen. Auf dem ersten Blick erscheint der Alatsee als ganz „normaler“ Gebirgssee. Doch gibt es viele Sagen und Rätsel um ihn. Schwefelbakterien, die nur von sehr wenigen Seen weltweit bekannt ist. Es gibt eine Vielzahl von Fisch-, Krebs-, Muschel- und Insektenarten.

Erholung und Regeneration am Ober- und Mittersee. Die wie an einer Perlenkette aneinander gereihten Naturschönheiten wie der Lechfall, die idyllischen kleinen Seen, artenreichen Blumenwiesen, beeindruckenden Hangwälder und faszinierenden Felsformationen bilden eine einzigartige Naturidylle.

Das weitgehend autofreie Landschaftsschutzgebiet beginnt gleich am Ortsrand von Füssen.

Der Alpsee liegt eingebettet in der bewaldeten Berglandschaft des Ostallgäus. Er gehört zu den saubersten, aber auch kältesten Seen Bayerns. Er liegt im Landschaftsschutzgebiet „Alpsee, Schwansee und Faulenbacher Tal“, direkt unter den beiden Königsschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein.

Das Südufer des Sees lädt zum Baden ein. Der See wird von unterirdischen Quellen gespeist und verschafft an heißen Sommertagen echte Abkühlung.

Copyright © 2014, www.hotel-fuessen.de