Wunderschöne Wasserfälle in der Naturparkregion Reute: Die Stuibenfälle

Die Stuibenfälle sind mehrere wunderschöne Wasserfälle in der Naturparkregion Reute, die sich bei einer familienfreundlichen und aussichtsreichen Wanderung erreichen lassen und ein tolles Ausflugsziel darstellen. Eine Wandertour zu den Stuibenfällen begeistert mit herrlichen Landschaftsimpressionen und bietet die Möglichkeit, eine interessante Wallfahrtskirche kennenzulernen, Spaß bei der Trendsportart Canyoning zu haben oder an einer Schiffsrundfahrt auf dem Plansee teilzunehmen.

Die Stuibenfälle in der Naturparkregion Reutte sind ein phantastisches Ausflugsziel für alle Naturliebhaber und Wanderfreunde. Sie befinden sich in einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch und lassen sich bei einer familienfreundlichen Wanderung erreichen, die mit herrlichen Ausblicken sowie einer wohltuenden Luft begeistert und mit einigen interessanten Freizeitaktivitäten kombiniert werden kann. Ausgangspunkt für einen Ausflug zu den Stuibenfällen ist das Umspannwerk bei den Planseewerken in Reutte-Mühl. Aus dem Allgäu kommend fahren Sie zunächst in das Ortszentrum von Reutte und folgen dort im ersten Kreisverkehr der Beschilderung in Richtung Metallwerk Plansee. Nachdem Sie dieses Werk passiert haben, fahren Sie noch ein Stückchen weiter bis zum Umspannwerk des Elektrizitätswerks Reutte. Dort parken Sie Ihr Auto und setzen die Tour zu Fuß fort.

Die Wanderung zu den Stuibenfällen begeistert von Anfang an mit tollen Natureindrücken. Zunächst spazieren Sie an schroffen Felswänden entlang und folgen einem kleinen Bach bergauf, bis Sie eine Brücke erreichen, von der aus sich bereits die ersten Wasserfälle erblicken lassen. Wenig später treffen Sie auf eine Weggabelung, bei der Sie sich zwischen dem Hermannsteig und dem Ministersteig entscheiden können. Da der Ministersteig ziemlich steil bergauf führt, empfiehlt es sich für Familien und alle, die es lieber gemütlich angehen lassen möchten dem Hermannsteig zu folgen. Auf dem gut begehbaren und gesicherten Steig geht es an den kleinen Wasserfällen vorbei auf freies Terrain und weiter auf einem malerischen Waldpfad bis zum großen Stuibenfall. Moosbewachsene steile Felsen, rauschendes türkisfarbenes Wasser und im Hintergrund die prächtigen Berge – die Naturkulisse bei den Stuibenfällen ist wahrhaft paradiesisch. Nach einem kleinen Anstieg erreichen Sie einen tollen Aussichtspunkt, von dem aus Sie die Stuibenfälle und das Bassin sehr schön überblicken können.

Wer im Sommer bei den Stuibenfällen unterwegs ist, findet hier herrliche Möglichkeiten zum Baden. Sie halten sich in der Folge an die Wegbeschilderung zum Plansee und spazieren am oberen Ende der Stuibenfälle zu diesem malerischen Gewässer, auf dem bis in den Herbst hinein regelmäßig Fahrgastschiffe verkehren. Eine Schiffsrundfahrt auf dem Plansee ist sicherlich eine gelungene Krönung dieser tollen Wandertour. Lohnenswert ist auch ein Blick in die Wallfahrtskapelle Frauenbrünnle, die sich hier am Ufer des Plansees befindet. Zurück geht es auf derselben Route, bis Sie die Gabelung Ministersteig/ Hermannsteig erreichen. Wandern Sie hier bequem bergab über den Ministersteig, dann können Sie noch eine relativ neue Hängebrücke überqueren, von der aus sich sehr schöne Ausblicke auf den Reuttener Talkessel bieten.

Jeden Mittwoch wird von der Alpinschule Außerfern eine geführte Abendwanderung von der Kapelle Frauenbrünnle zu den Stuibenfällen und über den Ministersteig angeboten, die etwa zweieinhalb Stunden dauert. Außerdem erfreut sich die Trensportart Canyoning an den Stuibenfällen großer Beliebtheit. Darunter versteht man das Begehen einer Schlucht von oben nach unten durch abseilen, klettern und auch springen. Abenteuerlustige sollten diese Erlebnissportart unbedingt mal ausprobieren. Nähere Infos zum Canyoning an den Stuibenfällen erteilt die Touristinfo in Reutte.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.