Wandern um Füssen: Auf den Spuren König Ludwigs II.

Im wunderschönen Füssen im Allgäu lässt sich königlich auf den Spuren Ludwigs II. wandern, denn der einstige Märchenkönig war, wie auch seine Eltern Königin Marie und Maximilian II., ein begeisterter Wanderer, der gerne und häufig die zauberhafte Natur rund um die Stadt am Lech zu Fuß erkundete.

In Füssen wandert man nicht nur entlang der weltbekannten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau auf den Spuren Ludwigs II. Der Märchenkönig und alle Mitglieder seiner Familie waren naturverbundene Wanderer, die ständig in den Bergen rund um Füssen unterwegs waren. Besonders der Tegelberg und der imposante Säuling, der Wächter des Allgäu, waren beliebte Ziele der königlichen Familie. Wer auf königlichen Spuren wandern möchte, findet rund um Füssen attraktive Routen von leicht bis anspruchsvoll. Eine traumhafte Landschaft und zahlreiche Sehenswürdigkeiten kann man dabei überall entdecken. So zum Beispiel auch auf der Tegelberg-Runde, die am Tegelberghaus vorbei führt, einst ein beliebtes Ziel des Märchenkönigs. Entlang dieser Route befindet sich das Berggasthaus Bleckenau, das König Maximilian II. für seine Frau Königin Marie errichten ließ. Königliches Wandern bietet auch die Drei-Schlösser-Runde, an deren Wegesrand man gleich alle drei Schlösser hier in Füssen zu sehen bekommt: Das Wahrzeichen der Stadt, das Hohe Schloss sowie die beiden Prachtschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Eher geübten Wanderern ist die Zirmgrat-Etappe zu empfehlen, die unter anderem zur Burg Falkenstein führt, Deutschlands höchstgelegener Burgruine. Sie hatte es König Ludwig II. sehr angetan und er wollte an ihrer Stelle ursprünglich ein weiteres Schloss im Stil von Neuschwanstein errichten lassen; lediglich sein früher Tod verhinderte dann dieses Vorhaben. Wer genug Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitbringt, kann sich auf den majestätischen Säuling wagen. Grandiose Aussichten auf den Allgäuer Königswinkel sind dabei garantiert. Natürlich kann man in und um Füssen einfach los wandern und man wird viele Wege und Plätze entdecken, die einst bereits von der königlichen Familie geschätzt und genutzt wurden. Für alle, die aber gezielt auf den Spuren Ludwigs II. wandern möchten, haben wir hier ein paar besonders interessante Routen zusammengestellt.

Drei-Schlösser-Runde

Diese 14,6 km lange Route bietet zu jeder Jahreszeit tolle Erlebnisse, ganz besonders schön ist sie jedoch im Herbst, wenn die Natur in ein buntes Farbkleid gehüllt ist. Viele Sightseeing-Highlights entdeckt man hier am Wegesrand und traumhafte Ausblicke sind natürlich ebenfalls garantiert. Los geht es an der Tourist Information in Füssen und von dort aus weiter über die Lechhalde und Theresienbrücke bis auf den Kalvarienberg, von dem aus man tolle Ausblicke genießen kann. Entlang des malerischen Schwansees wandert man weiter zu den weltbekannten Traumschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau. Weitere Highlights auf der Etappe sind der beeindruckende Lechfall und das idyllische Faulenbacher Tal. Zum Schluss wartet noch das Hohe Schloss, das majestätisch über der Altstadt Füssens thront.

Kalvarienberg-Runde

Auch auf dieser 8,1 km langen Etappe wandert man auf den Spuren König Ludwigs II., denn auf dem Kalvarienberg hielt er sich gerne und oft auf – zuletzt 1886, in seinem Todesjahr. Gestartet wird auch hier von der Tourist Information in Füssen aus. Beim Aufstieg auf den Kalvarienberg kommt man an vielen kleinen Kapellen vorbei, die den Leidensweg von Jesus thematisieren. Auf dem Gipfel des Berges erhält man traumhafte Ausblicke über die Füssener Altstadt und den Allgäuer Königswinkel. Auf dem Rückweg kommt man am idyllischen Schwansee und am landschaftlich wunderschönen Schwanseepark vorbei, in dem in den wärmeren Monaten viele seltene Blumen blühen. Über einen interessanten Erlebnispfad im Walderlebniszentrum Ziegelwies und vorbei am Lechfall, geht es dann zurück zur Tourist Information in Füssen.

Tegelberg-Runde

Eine tolle Wanderung mit vielen Highlights erwartet einen auf der 17,2 km langen Tegelberg-Runde. Sie ist allerdings eher für geübte Wanderer mit guter Kondition geeignet, da es schon ein gutes Stück bergauf geht. Los geht es an der Talstation der Tegelbergbahn über den Kulturpfad „Schutzengelweg“, auf dem Schautafeln die Kultur und Geschichte der Region erklären, bis zur Bergstation der Tegelbergbahn. Als nächste Station wartet das Tegelberghaus, einst königliches Jagdhaus und beliebter Aufenthaltsort von Ludwig II. Auf dem Naturpfad Ahornreitweg geht es zum Berggasthaus Bleckenau, das Maximilian II. für seine Gemahlin errichten ließ. Über die Marienbrücke, die grandiose Aussichten ermöglicht, wandert man dann zum Schloss Neuschwanstein, wo diese Route endet.

Zirmgrat-Runde

Diese 12,8km Strecke führt zur Burgruine Falkenstein, die es König Ludwig, wie schon erwähnt, sehr angetan hatte. Vom Freibad in Weißensee aus geht es auf den Falkenstein. Dieser und später auch der Zirmgratweg ermöglichen weite Aussichten über das Allgäu bis hin zur Zugspitze. Über die gemütliche Saloberalm, die zur Einkehr und Stärkung mit Allgäuer Leckereien einlädt, steigt man hinab zum sagenumwobenen Alatsee. Anschließend geht es zurück zum Weißensee.

Dies war nur eine kleine Auswahl beliebter Routen, auf denen man auf den Spuren König Ludwigs II. wandert. Die traumhafte Landschaft in und um Füssen ist ein echtes Wanderparadies, das wunderschöne Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten bereithält.

Informationen über König Ludwig II. (Übersicht)

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.