Eine gemütliche Winterwanderung um den Hopfensee

Der zum Stadtgebiet von Füssen gehörende Hopfensee eignet sich in den kalten Monaten wunderbar für eine gemütliche Winterwanderung entlang seiner Ufer. Abwechslungsreiche Landschaftsimpressionen, eine herrlich frische Luft und unvergessliche Ausblicke auf die prächtigen Allgäuer Berge versprechen dabei entspannte Urlaubsmomente.

Der nördlich von Füssen gelegene Hopfensee bedeckt eine Fläche von 1,94 Quadratkilometern und ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer kann man hier wunderbar baden und verschiedenen Wassersportarten nachgehen. Die Uferwege laden zu gemütlichen Spaziergängen und Radtouren ein. In den kalten Monaten drehen die Schlittschuhläufer auf dem Hopfensee vor dem grandiosen Alpenpanorama ihre Runden. Auch eine reizvolle Winterwanderung auf dem geräumten und gesplitteten Uferweg ist nun ein echter Genuss. Während der rund zweistündigen Rundtour erwarten die Wanderfreunde viele schöne Urlaubseindrücke innerhalb einer märchenhaften Winterlandschaft. Als Start- und Zielpunkt der Wanderung bietet sich das Strandbad Hopfen an. Festes Schuhwerk und winterfeste Kleidung sind bei diesem Ausflug zu empfehlen.

In welche Richtung Sie auf dem bestens ausgeschilderten Rundweg am Hopfensee starten, der stets am Ufer entlangführt, bleibt ganz Ihnen überlassen. Im Kurort Hopfen flanieren Sie an der sonnigen Uferpromenade entlang und genießen einen 180-Grad-Panoramablick auf das weltbekannte Schloss Neuschwanstein und die Berge der Lechtaler, Ammergauer, Tannheimer und Allgäuer Alpen. Mit dem schönen Strand herrscht hier ein beinahe südländisches Flair, was dem Ort auch den Spitznamen „Riviera des Allgäus“ eingebracht hat. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten laden zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen oder einer warmen Allgäuer Köstlichkeit ein.

Nachdem Sie die belebte Uferpromenade hinter sich gelassen haben, gelangen Sie durch eine reizvolle Winterlandschaft, die immer wieder herrliche Ausblicke auf die verschneiten Berge bereithält. Sie durchqueren den Hopferwald am Südufer und können hier die besondere Stille genießen, während sie entlang riesiger Fichten und versteckter Weiler spazieren. Mit etwas Glück lassen sich auch Rehe oder Hirschen bei ihrer Suche nach Nahrung sichten. Von einer Anhöhe aus bietet sich ein toller Blick auf den markanten Aggenstein, einen der prächtigsten Berge der Region. Lohnenswert ist ein kleiner Abstecher hinauf zur Burgruine Hopfen, die auf einem Hügel thront und vor allem wegen der phantastischen Aussicht ein beliebtes Ausflugsziel ist. Von der ältesten Steinburg des Allgäus haben sich noch bis zu drei Meter hohe Mauerreste erhalten. Vorbei an Wiesen und Bauernhöfen führt die Tour schließlich langsam wieder zurück in Richtung Hopfen am See.

Die winterliche Wanderung um den Hopfensee eignet sich auch hervorragend dazu, den Stress des Alltags hinter sich zu lassen. Unterwegs stehen mehrere Kneipp-Stelen verteilt, welche die Gesundheitslehren von Sebastian Kneipp näher vorstellen, und zahlreiche Ruhebänke laden dazu ein, die prächtige Winterlandschaft hier ausgiebig zu genießen. Die wohltuende kalte Luft trägt ebenfalls dazu bei, dass der Erholungsfaktor bei dieser Wanderung groß ist. Der Hopfensee ist bei gutem Wetter im Winter übrigens ein beliebter Treffpunkt zum Eisstockschießen. Diese Allgäuer Kultsportart macht jede Menge Spaß und die Einheimischen bringen sie Urlaubern gerne näher.

Die reizvolle Winterwanderung um den Hopfensee verspricht Naturliebhabern und Erholungssuchenden einen rundum gelungenen Ausflug mit einer Fülle von abwechslungsreichen Impressionen. Aufgrund ihres sehr leichten Anspruchs eignet sich die Tour auch hervorragend für Familien mit Kindern und Senioren.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.