Eine einfache, landschaftlich überaus reizvolle Bergwanderung führt zur Gundhütte

Eine einfache, landschaftlich überaus reizvolle Bergwanderung führt zur Gundhütte, die bei Pfronten in 1180 Metern Höhe am Südhang des Edelsberges liegt. Die Tour begeistert mit herrlichen Landschaftsimpressionen und eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern, die sich auf den schönen Indoor-Spielplatz der Gundhütte freuen können.

Die privat bewirtschaftete Gundhütte, die von Juni bis November geöffnet hat, befindet sich auf einer wunderschönen Hochebene in der Allgäuer Gebirgswelt und ist ein tolles Ziel für eine gemütliche Bergwanderung. Die Hütte ist bekannt für ihre gute Allgäuer Küche und verfügt über einen tollen Indoor-Spielplatz mit Kletterwand, Hängebrücke, Rutsche und weiteren Attraktionen, sodass die Wanderung auch für Kinder spätestens beim Erreichen des Ziels jede Menge Spaß verspricht. Um zur Gundhütte zu gelangen, fährt man von Füssen aus in die Ortsmitte von Pfronten und biegt beim Rathaus in die Vilstalstraße ab. Dieser folgt man ca. 3,5 km, bis man auf das Hinweisschild zur Gundhütte trifft. Das Auto kann hier in einer kleinen Parkbucht abgestellt werden. Im romantischen Vilstal geht es nun zu Fuß bergauf durch im Frühjahr und Sommer saftig grüne Wiesen und Wälder. Unterwegs treffen die Wanderfreunde auf zwei Weggabelungen, bei denen sie jeweils nach rechts abbiegen. Zwischendurch testet der Anstieg durchaus etwas die Kondition, aber die herrlichen Ausblicke auf das Allgäuer Voralpenland mit seinen prächtigen Bergen entschädigen für die kleine Anstrengung. Kurz vor der Gundhütte überqueren die Wanderer einen Weg und marschieren weiter geradeaus zu der malerischen Almwiese, auf der die Gundhütte steht. Für diese Wandertour, die im Sommer besonders toll ist wenn rund um die Hütte unzählige Arnika blühen, sollte man etwa 45 Minuten einplanen.

Etwas länger, dafür aber noch einfacher, ist die Wanderung zur Gundhütte von Pfronten-Röfleuten aus. Der Ausgangspunkt der Tour ist hier der Parkplatz gegenüber dem Feuerwehrhaus. Von hier aus folgen die Wanderfreunde dem ausgeschilderten breiten Wirtschaftsweg zur Hütte, die sie in rund 75 Minuten erreichen. Auch diese Route begeistert mit tollen Landschaftsimpressionen und herrlichen Ausblicken auf das malerische Allgäu. Am Ziel angekommen, können es sich die Wanderer auf der Sonnenterrasse oder in den zwei heimeligen Gaststuben bequem machen und sich auf erfrischende Getränke und eine gutbürgerliche Küche mit Allgäuer Köstlichkeiten, hausgemachten Kuchen und deftigen bayerischen Brotzeiten freuen. Die Betreiber der Gundhütte legen Wert auf beste Qualität und frische, regionale Zutaten. Ab 11:30 Uhr gibt es es hier durchgehend warme Küche. Besonders lohnenswert ist eine Wanderung zur Gundhütte von Juli bis Oktober an jedem ersten Samstag des Monats, denn dann findet hier ein Hüttenabend mit zünftiger Livemusik und einem Unterhaltungsprogramm statt. Hierfür sind vorherige telefonische Tischreservierungen erforderlich.

Die Gundhütte ist auch ein beliebter Ausgangspunkt für anspruchsvollere Touren in der Allgäuer Bergwelt. Interessant für alle Wanderfreunde ist zum Beispiel die „Höhenwegroute“, die einen leichten bis mittleren Anspruch aufweist und etwa zweieinhalb Stunden Gehzeit in Anspruch nimmt. Die Route führt von der Gundhütte zur Hündleskopfhütte und von dort über den Höhenweg zum Ausgangspunkt zurück. Weniger anspruchsvoll, aber auch lohnenswert ist die Wanderung von der Gundhütte zum Gipfel des 1630 Meter hohen Edelsbergs, von dem aus sich ein grandioser Blick ins Alpenvorland und auf die Tannheimer Berge bietet. 

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.