Die „Südliche Hopferwald-Runde“ ist eine gemütliche Radtour für Genießer und Familien

Die „Südliche Hopferwald-Runde“ ist eine gemütliche Radtour für Genießer und Familien, die durch die herrliche Voralpenlandschaft rund um Füssen führt. Bei der ca. 17,7 km langen Tour warten auf die Radler traumhafte Ausblicke auf die Allgäuer Berge, vielseitige Landschaftsimpressionen und mehrere Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand.

Am Fuße der Berge gibt es rund um Füssen zahlreiche ebene und moderat hügelige Strecken, die sich für gemütliche Radtouren durch die Allgäuer Bilderbuchlandschaft anbieten. Eine einfache, aber überaus reizvolle Tour ist zum Beispiel die „Südliche Hopferwald-Runde“, die entlang mehrerer Seen durch den Allgäuer Königswinkel rund um Füssen führt. Vielseitige Landschaftsimpressionen und tolle Ausblicke auf die prächtigen Berge machen die Runde zu einem Genuss für Jung und Alt. Der Start- und Zielpunkt der Radtour, für die ungefähr anderthalb Stunden einzuplanen sind, ist die Tourist Information im zu Füssen gehörenden Ort Hopfen am See.

Der Füssener Ortsteil Hopfen am See wird aufgrund seines südländischen Flairs auch gerne als „Riviera des Allgäus“ bezeichnet. Vor der Tour bietet es sich an, hier an der Uferpromenade zu spazieren und den Traumblick über das Wasser des Hopfensees auf die Allgäuer Berge und die in der Nähe thronenden Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau zu genießen. Nachdem sich die Ausflügler dann auf ihr Rad geschwungen haben, folgen sie bei der Tourist Info der Radwegbeschilderung nach rechts. Sie verlassen Hopfen und biegen bei der ersten Gelegenheit außerorts rechts ab, um sanft bergauf durch eine malerische Landschaft zu radeln. Nach etwa vier Kilometern nehmen sie rechts den Forstweg, der sie zu dem idyllischen Faulensee führt. Dieses von dichtem Wald umgebene verträumte Gewässer strahlt eine besondere Ruhe aus, die beste Entspannungsmomente ermöglicht. Am Ufer steht hier die Faulenseehütte, die zu einer ersten Rast bei Kaffee und Kuchen, hausgemachten Suppen oder deftigen Hüttengerichten einlädt.

Frisch gestärkt geht es dann weiter auf dem Forstweg nach Rieden am Forggensee. Die Radler fahren durch den Ort, nehmen rechts den Radweg an der Bundesstraße und folgen der Beschilderung nach Osterreinen. Ab hier rollen sie am Ufer des Forggensees entlang, des größten Allgäuer Sees, bis zum Café Maria und weiter nach Füssen. Der Forggensee ist ein Stausee, der nur von Juni bis Oktober seine volle Stauhöhe erreicht. Dann ist er ein beliebtes Ziel von Badefreunden, Wassersportlern sowie Wanderern und Radlern, die entlang seiner Ufer unterwegs sind. Während der Radtour ergeben sich tolle Ausblicke über das Wasser auf die imposanten Berge. Wer möchte, kann die Tour auch mit einer Schiffsrundfahrt verbinden. Bis Oktober laden hier mehrmals täglich zwei Fahrgastschiffe dazu ein, die auch Fahrräder transportieren und mehrere Haltestellen an den Ufern anlaufen. Die Forggenseeschiffahrt gehört zu den beliebtesten in Bayern und begeistert mit einmaligen Ausblicken auf die Stadt Füssen, die Berge und die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

In Füssen bietet es sich an, die Tour mit einem Bummel durch die romantische Altstadt abzuschließen, in der es sehenswerte gotische Häuser, historische Kirchen und Sehenswürdigkeiten wie das Kloster St. Mang zu entdecken gibt. Die „Südliche Hopferwald-Runde“ macht auf jeden Fall jede Menge Spaß und garantiert der ganzen Familie abwechslungsreiche Urlaubseindrücke innerhalb traumhafter Landschaftsabschnitte.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.