Die ca. 6,5 Kilometer lange Nordic-Walking-Tour „Über die Ländescharte“

Die ca. 6,5 Kilometer lange Nordic-Walking-Tour „Über die Ländescharte“ führt von dem zu Füssen gehörenden Faulenbacher Tal über die Grenze nach Österreich und dann weiter zum Lechfall. Die anspruchsvolle Runde, die über ständig wechselndes Terrain verläuft, bietet besten Naturgenuss und richtig viel Spaß.

Für geübte Anhänger des aus Finnland stammenden Nordic Walking ist die grenzüberschreitende Tour „Über die Ländescharte“ ein echtes Schmankerl. Die Runde führt durch eine Bilderbuchlandschaft, die beste Erholungsbedingungen bietet und dazu einlädt, die Gedanken schweifen zu lassen. Das abwechslungsreiche Gelände dürfte genau nach dem Geschmack ambitionierter Freunde des sanften Ausdauersports sein. Die ca. 6,5 Kilometer lange Tour nimmt gute anderthalb Stunden in Anspruch und ihr Ausgangs- und Zielpunkt ist der Parkplatz bei der Minigolfanlage in Bad Faulenbach. Dieser befindet sich am Ende der Alatseestraße.

Das zu Füssen gehörende Bad Faulenbach ist ein Mineral- und Moorheilbad sowie Kneippkurort. Hier ist alles auf Naturgenuss, Erholung und Regeneration ausgerichtet. Die Nordic-Walking-Tour führt durch das Faulenbacher Tal, einer grünen Oase mit mehreren kleinen Seen, schönen Berghangwäldern und artenreichen Blumenwiesen. Die Landschaft ist wie geschaffen, um die Gedanken schweifen zu lassen und sich bei der Bewegung an der wohltuenden Luft perfekt zu erholen. Sie laufen vom Parkplatz in südlicher Richtung los zum Mitter- und Obersee, die direkt nebeneinander legen und deren Naturbäder an warmen Tagen beliebte Freizeitziele sind. Im Sommer haben Sie natürlich die Möglichkeit, hier einen Stopp einzulegen und sich eine wohltuende Abkühlung im frischen Nass zu gönnen. Beim Obersee befindet sich inmitten der idyllischen Natur eine Kneipp-Anlage mit einem Tretbecken, einem Brunnen, einer Tretwiese und mehreren Umkleidebänken, die dazu einlädt, Körper, Geist und Seele etwas Gutes zu tun.

Nachdem Sie den Mitter- und Obersee hinter sich gelassen haben, geht es noch ein Stückchen weiter durch das bewaldete Faulenbacher Tal, bevor Sie über die Ländescharte österreichischen Boden betreten und in Richtung Ländehof laufen. Sie folgen im weiteren Verlauf der Tour dem Ländeweg, passieren wieder die Grenze und nähern sich dem Füssener Lechfall. Knackige kurze Anstiege und ein wechselndes Terrain sorgen dafür, dass bei dieser Tour keine Monotonie und Langeweile aufkommen. Beim Lechfall angekommen, sollten Sie einen kurzen Abstecher auf den König-Max-Steg machen, der 1895 angelegt wurde und über den Wasserfall führt. Hier bietet sich Ihnen eine spektakuläre Aussicht auf das rauschende Wasser, das sich zwölf Meter und mehrere Stufen hinunterstürzt, bevor es in die Lechschlucht strömt. Sehenswert ist hier auch die Büste von König Maximilian II., die sich in einer Felsennische über der Schlucht befindet. Sie wurde von der Stadt Füssen gestiftet, um den König, der soviel für die Region getan hat, zu ehren.

Vom Lechfall folgen Sie dem Ländeweg noch ein Stück weiter, bevor Sie über den Schwärzerweg und Fischhausweg wieder zur Alatseestraße gelangen. Nach der abwechslungsreichen Tour über die Ländescharte lohnt sich noch ein Besuch der Minigolfanlage, die von schattenspendenden Bäumen umgeben ist und zu der ein gemütlicher Biergarten gehört. Die Anlage hat von Ostern bis Oktober täglich bei guter Witterung ab 13 Uhr geöffnet. Die herrliche Landschaft rund um Füssen ist ideal für tolle Nordic-Walking-Touren – die Runde über die Ländescharte gehört dabei zweifellos zu den Highlights.

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.