Tannheimer Tal Hotelsonne

Der Vilsalpsee

Der Vilsalpsee ist ein auf 1165 Höhenmetern gelegenes malerisches Gewässer im Herzen des Tannheimer Tals. Der See wird vom Naturschutzgebiet Vilsalpsee umgeben, das eine artenreiche Flora und Fauna beherbergt, und lässt sich bei einer einfachen Wanderung kennenlernen, die traumhafte Landschaftsimpressionen bereithält.

Mit seinem sauberen Wasser – das je nach Lichtverhältnissen smaragdgrün bis tiefblau erscheint – und den bewaldeten Berghängen und prächtigen Gipfeln ringsum wirkt der Vilsalpsee, als entstamme er direkt einem idyllischen Bilderbuch. Allen Naturliebhabern ist bei einem Allgäu-Urlaub ein Ausflug dorthin wärmstens zu empfehlen, denn hier erwarten einen herrliche Landschaftseindrücke an einem der schönsten Plätzchen im Tannheimer Tal. Das Gewässer wird vom Naturschutzgebiet Vilsalpsee umgeben, zu dem über 700 verschiedene Pflanzenarten gehören, darunter seltene Orchideen, und lässt sich von der Gemeinde Tannheim aus erreichen. Von hier führt eine Straße, die allerdings aus Naturschutzgründen von 10 bis 17 Uhr gesperrt ist, zu einem Parkplatz am Nordufer, welcher als Ausgangspunkt einer überaus reizvollen Wanderung rund um den See dient. Diese rund 4 Kilometer lange Tour hält keine größeren Anstrengungen bereit und eignet sich wunderbar für die ganze Familie. Alternativ kann man auch direkt von Tannheim aus zum See spazieren, oder sich von der Bimmelbahn „Alpenexpress“ ( Abfahrt: Parkplatz bei der Tourist-Info Tannheim) dorthin bringen lassen.

Der Wanderweg am Vilsalpsee verläuft durch eine traumhafte Natur und erfreut sich das ganze Jahr über großer Beliebtheit. Vom Start- und Zielpunkt dieser kleinen Wandertour, dem Parkplatz am Nordufer, geht es auf einem gut begehbaren Schotterweg gegen den Uhrzeigersinn, vorbei an der Fischerstube und über die Brücke, in Richtung Weltlingalpe. Der Weg, der direkt am Ufer entlangführt, gewährt herrliche Ausblicke über das Wasser auf die prächtigen Berge der Allgäuer Alpen, wie zum Beispiel dem 2247 Meter hohen Gaishorn. Entlang der gesamten Strecke erwartet die Ausflügler eine sehr schöne Flora und Fauna. Zu den vielen Pflanzen, die hier im Naturschutzgebiet Vilsalpsee gedeihen, gehören auch seltene und gefährdete Arten. Außerdem ist der Vilsalpsee ein wichtiger Brut- und Lebensraum für zahlreiche Wasservögel wie Haubentaucher und Blässhühner. Mit etwas Glück lassen sich bei der Wanderung um das Gewässer auch Rothirsche entdecken, die zum Trinken ans Ufer kommen. Die grünen Wiesen, an denen die Ausflügler entlang spazieren, laden an warmen Tagen zu einem schönen Picknick ein. Natürlich eignet sich der Vilsalpsee mit seinem sauberen Wasser im Sommer auch sehr gut für eine kleine Abkühlung. Am hinteren Ende des Sees steht die bewirtschaftete Vilsalpe, die ihre Gäste innerhalb eines urigen Ambientes mit deftigen Brotzeiten und leckeren Suppen verwöhnt. Hier kann man sich mit Blick auf die wunderschöne Naturlandschaft stärken, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht. Da der Weg auf der Ostseite nach mehreren Steinschlägen gesperrt wurde, spazieren die Ausflügler auf derselben Strecke zurück zum Nordufer.

Weil es am Ufer des Vilsalpsees einen Bootsverleih gibt, kann man den Ausflug wunderbar mit einer kleinen Bootsfahrt krönen und dabei die tollen Naturimpressionen noch mal so richtig genießen. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Gewässer bei einem Allgäu-Urlaub kennenzulernen, denn hier erwartet einen eine Naturidylle zum Dahinschmelzen, sodass die ganze Familie schöne und unbeschwerte Stunden im Freien verbringt.

<< Rundwanderung um den Alpsee | Die Schmetterling-Erlebniswelt Pfronten >>

Mit Freunden teilen

Verlinke diese Seite auf deine Seite!
Copyright © 2017, www.hotel-fuessen.de