Oktoberfest

Das in München stattfindende Oktoberfest zählt zu den größten Volksfesten der Welt. Mehr als sechs Millionen Besucher, darunter auch viele ausländische Touristen, strömen jedes Jahr auf die Theresienwiese, wo das Fest seit 1810 veranstaltet wird.

In jenem Jahr 1810 wurde anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese auf einer Wiese vor München ein großes Pferderennen veranstaltet. Das war der Ursprung des Oktoberfestes und diese Wiese hieß fortan "Theresienwiese", mundartlich auch Wiesn genannt - so wird das Fest ja auch heute noch gerne genannt. Mittlerweile ist die Veranstaltung, wie erwähnt, ein riesiges Volksfest, das jedes Jahr Millionen Besucher anzieht, die vorwiegend im traditionellen Oktoberfestoutfit - Lederhosen und Dirndl - und der typischen Maß Bier abfeiern. Das Bier wird von ausgewählten Münchner Brauereien speziell zu diesem Anlass gebraut und enthält mehr Stammwürze und Alkohol als herkömmliches Bier.

Das Fest wird jedes Jahr am ersten Samstag nach dem 15. September vom Münchner Oberbürgermeister eröffnet, der um Punkt 12:00 Uhr innerhalb eines feierlichen Rahmens auf einem Wiesnzelt das erste Bierfass ansticht und mit dem Ausruf „O’zapft is!“ den Startschuss für die Festlichkeiten gibt. Eine der Höhepunkte des Festes ist der traditionelle Trachten- und Schützenumzug, der jährlich am ersten Wiesn-Sonntag stattfindet. Dabei ziehen viele tausend Teilnehmer in historischen Festtagstrachten durch München auf die Festwiese. Auf dieser erwarten die Besucher dann zahlreiche Festzelte, in denen das Oktoberfestbier in typischen Maßkrügen ausgeschenkt wird. Das größte davon ist das Hofbräuzelt mit etwa 10000 Sitzplätzen. Neben den Zelten sorgen auf dem Festgelände zahlreiche Schaustellerbetriebe und Fahrgeschäfte für Spaß und Unterhaltung. Von Riesenrad, Krinoline (ein Rundkarussel, was seit 1924 auf dem Fest dabei ist), Hexenschaukel oder Teufelsrad bis hin zum "Olympia Looping", der größten mobilen Achterbahn der Welt - für jede Menge Abwechslung ist gesorgt.

Das Oktoberfest dauert 16 bis 18 Tage. Rund 12000 Arbeitskräfte sorgen während dieser Zeit für den Betrieb bzw. für das leibliche Wohl der Besucher. So werden insgesamt ca. 7 Millionen Maß Bier ausgeschenkt und über 500000 Brathendl (Brathähnchen) verzehrt. Auch über 100 Ochsen lassen sich die Wiesnbesucher schmecken. Die Rekord-Wiesn war übrigens im Jahr 1985, zum 175. Jubiläum der Veranstaltung, als 7,1 Millionen Besucher zu dem Volksfest kamen.

Erleben Sie mit uns das Oktoberfest 2011!

Wir nutzen Cookies. Durch die Nutzung unserer Website akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.