Die Füssener Berge - Ruhe und Natur pur!

Für Wanderer, die nach "Höherem" streben, bieten die Berge der Umgebung viele attraktive Möglichkeiten zum Bergwandern und Bergsteigen.
 
Unsere Top 4-Berge von leicht bis anspruchsvoll:
  • 1. Buchenberg (1140m ü.d.M)
    Leichte, auch für Kinder geeignete Tour auf die Buchenbergalm. Man kann auch mit dem Sessellift hoch- oder hinunterfahren. Herrliche Aussicht über das Füssener Land.
    Gehzeit zum Gipfel: 1 Stunde
    Route: Ausgangspunkt ist die Talstation der Sesselbahn in Buching (10km). Bitte folgen Sie dem beschilderten Wanderweg.

  • 2. Große Schlicke (2059m ü.d.M.)
    Leichte, lohnende Wanderung im Tiroler Land mit Einkehrmöglichkeit in der Otto-Mayr-Hütte. Eindrucksvolle Aussichten auf steile Felswände und am Gipfel ein sehr schönes Panorama.
    Gehzeit zum Gipfel: 2 1/2 Stunden
    Route: Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Gasthaus Bärenfalle bei Musau (10km). Von dort geht es einen Forstweg hinauf bis zur Otto-Mayr-Hütte. Ein Wanderweg führt Sie die letzte halbe Stunde hoch zum Gipfelkreuz. Rückweg über denselben Weg.

  • 3. Tegelberg (1881m ü.d.M.)
    Mittlere, abwechslungsreiche Bergtour mit Varianten. Vom Tegelberghaus zum Branderschrofen (Gipfel) ausgesetzt und mittelschwer. Tolle Blickwinkel auf die Königsschlösser und das Alpenpanorama. Mit der Gondel ein Weg abkürzbar.
    Gehzeit zum Gipfel: 3 Stunden
    Route: Ausgangspunkt ist der Parkplatz bei den Königsschlössern. Über die Pöllatschlucht geht es hinauf zum Schloss Neuschwanstein. Gehen Sie über die Marienbrücke und folgen Sie der Beschilderung bis zum Gipfel. Geübte Bergsteiger können auch von der  Talstation Tegelbergbahn über den Klettersteig "Gelbe Wand" aufsteigen. Steigt man den Weg zur Tegelbergbahn hinab, fahren regelmäßig Busse zurück zum Parkplatz.

  • 4. Säuling (2047m Ü.d.M)
    Mittlere Tour mit der Möglichkeit eines Abstechers hinauf zum Dreiländereck (wer seine Kondition testen möchte; nur mit Mountainbike). Zurück geht es über den Alatsee mit einer herrlichen Abfahrt zurück nach Füssen
    Länge: ca. 20km
    Reine Radlzeit: 2 Stunden, mit Dreiländereck 2,5 Stunden
    Tour: Fahren Sie mit dem Rad zu den Schlössern. Links vorbei am Schloss Hohenschwangau geht es über die alte Fürstenstraße. Unterwegs können Sie einmal rechts zum Aussichtspunkt `Dreiländereck` abbiegen. Wieder zurück radeln Sie weiter zum Gasthaus Schluxen und von dort über Pinswang nach Vils. Am Ortsausgang von Vils biegen Sie rechts ab in Richtung Alatsee. Dort geht es steil und kurz bergauf. Beim Gasthaus Alatsee führt der unbefahrene Weg hinab zurück nach Füssen.

Berge

Der Tegelberg ist ein Berg zum Erleben, Staunen und Genießen. Ein Rundblick von der Bergstation erschließt Ihnen die faszinierende Welt des Hochgebirges, zeigt Ihnen das wunderschöne Alpenvorland aus der Vogelperspektive und der Name "Königswinkel" bekommt endlich ein Gesicht.

Die Bergstation der Tegelbergbahn ist auch das Tor zum größten Naturschutzgebiet in Bayern, dem "Ammergebirge". Ausgedehnte Bergwanderwege bieten für jeden etwas - vom Familien-Wanderausflug bis zur anspruchsvollen Bergtour.

Ein Traumtag auf dem höchsten Gipfel Deutschlands. Mit fast 3.000 m ist die Zugspitze Deutschlands höchster Berg. Er bietet Erlebnisse, die niemand so schnell wieder vergisst.

Ob Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Skifahrer oder Wanderer - hier kommt jeder auf seine Kosten. Die Zugspitze ist ein Berg mit vielen Gesichtern.

Der Säuling ist Füssens Hausberg an der deutsch-österreichischen Grenze in den Ammergauer Alpen (nördliche Kalkalpen). Seine markante Silhouette ist eines der Wahrzeichen der Region zwischen Füssen und Pfronten. Man hat auf deutscher Seite und vom Gipfel eine herrliche Aussicht auf die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Auf der "Großen Sonnenterrasse der Bergnatur" bietet der Breitenberg, ob Sommer oder Winter,  für jeden etwas. Die Breitenberg-Kabine bringt Sie bequem in das weite Almgebiet der Pfrontener Hochalpe. Auf zahlreichen Wanderwegen kann sich sowohl der gemütliche Wanderer als auch der ambitionierte Bergsteiger an dem wechselvollen Schauspiel von Mutter Natur erfreuen. Von den Terrassen der zahlreichen Berghütten lassen sich die herrlichen  Aussichten in die Voralpenlandschaft und in die Bayerischen, Tiroler und Schweizer Berge genießen.

Copyright © 2014, www.hotel-fuessen.de